Ausbau der Kantonsstrassen im Ortskern von Seltisberg

Landrat / Parlament || Inhalt der Vorlage 1999-026 vom 9. Februar 1999


Ausbau der Kantonsstrassen im Ortskern von Seltisberg


Geschäfte des Landrats || Hinweise und Erklärungen





2. Rechtliche Grundlagen

Das Ausbauprojekt der Kantonsstrassen im Ortskern von Seltisberg stützt sich auf den mit Landratsbeschluss Nr. 525 vom 27. Februar 1992 genehmigten Strassennetzplan der
Region "Ergolztal-West".


Die gesetzlichen Grundlagen für das Projekt und die Vorlage an den Landrat sind durch das Strassengesetz, das Raumplanungs- und Baugesetz sowie das Enteignungsgesetz gegeben.




3. Begründung / Bedarf


3.1 Einbindung in die Strassennetzplanung


Im Strassennetzplan der Region "Ergolztal-West" sind die Kantonsstrassen im Ortskern von Seltisberg enthalten und als "Übrige Kantonsstrassen" klassiert.




3.2 Heutige Situation


Wie überall in den ländlichen Gebieten waren die Kantonsstrassen im Ortskern von Seltisberg ursprünglich geschotterte Naturstrassen. Sie sind vor 1940 mit Schwarzbelag (Schottertränkung, Spritzteerung) versehen worden. Seither wurden sie mit den üblichen Reparaturen unterhalten. Letztmals ist 1986 die Oberfläche mit einem Kalt-Mikrobelag überzogen worden. Heute sind sie baulich in einem schlechten Zustand. Die Winterschäden am Strassenbelag nehmen von Jahr zu Jahr zu. Die Strassenentwässerung entspricht nicht den neuen gesetzlichen Vorschriften. Im ganzen Ausbaubereich hat es keine Trottoirs und die Fussgänger sind gezwungen, auf der Fahrbahn oder auch teilweise auf den privaten Vorplätzen zu gehen.




3.3 Künftige Situation und Ziele


Mit dem Ausbau der Kantonsstrassen wird der gesamte Oberbau (Belag, Fundationsschicht) erneuert. Mit der Erstellung von Trottoirs resp. durch Erwerb von Gehrechten auf bestehenden Vorplätzen werden den Fussgängern sichere Gehbereiche zur Verfügung gestellt. Die Strassenentwässerung wird nach den neuen gesetzlichen Vorschriften gebaut. Der ganze Ausbau erfolgt nach den Richtlinien für die Gestaltung von Kantonsstrassen in Ortskernen. Der Situation entsprechend sind bescheidene gestalterische Massnahmen von Anfang an in das Projekt einbezogen worden (siehe auch Kap. 4.3.3. Gestaltung).




3.4 Bisheriges Vorgehen / Planungsschritte


Im Jahre 1996 ist das Plangenehmigungsverfahren für die Kantonsstrassen-Baulinien - als Ergänzung der Ortskernplanung von Seltisberg - durchgeführt worden. 1997 hatte das Ingenieur- und Planungsbüro Sutter, Arboldswil, ein Vorprojekt als Grundlage für das nun vorliegende Bauprojekt erstellt. Dieses Vorprojekt ist verwaltungsintern und extern (Gemeinde) in Vernehmlassung gegeben worden.



Back to Top