FC Landrat: Medienmitteilung vom 25. August 2014

FC Landrat am Eidg. Parlamentarier-Turnier im Mittelfeld

Im soliden Mittelfeld beendete der FC Landrat Basel-Landschaft das Parlamentarier-Turnier in La Chaux-de-Fonds. Angesichts verschiedener Absenzen, die zu einer ungewohnten Startaufstellung führten, darf dieses Abschneiden als Erfolg gewertet werden.
 
Im ersten Spiel auf dem Kunstrasen des geschichtsträchtigen Stadions La Charrière hatten die Baselbieter gegen den Favoriten und nachmaligen Turniersieger Wallis keine Chance. Mal um Mal rollte die Angriffswelle aus dem Südkanton aufs Baselbieter Tor zu; dem konnten sie nichts entgegenhalten und unterlagen klar 0:4.
 
Das zweite Spiel gegen einen nominell ebenfalls klar stärker einzustufenden Gegner, Appenzellerland, konnte der FC Landrat dank einer disziplinierten Verteidigungsleistung lange ausgeglichen gestalten. Ein Punktgewinn wäre möglich gewesen, wenn den Ostschweizern nicht kurz vor Abpfiff noch ein Treffer gelungen wäre.
 
Die Erkenntnisse aus den zwei Startspielen konnten dann in den beiden abschliessenden Vorrunden-Matches umgesetzt werden. Beim 0:0 gegen den Zürcher Kantonsrat hätten die Baselbieter sogar gewinnen können, ja müssen, erspielten sie sich doch gute Chancen. Die Taktik – konsequent verteidigen und dann den weiten Pass auf die einzige Sturmspitze suchen – erwies sich als die richtige. Dies zeigte sich überdeutlich im letzten Spiel gegen Freiburg: Aus einer gesicherten Defensive heraus wurde jeweils ein schnelles, präzises Konterspiel aufgezogen; nach wenigen Direktpässen standen die Rotweissen jeweils im gegnerischen Strafraum. Zwei dieser perfekten Ballstafetten konnten Alex Klee und Hannes Schweizer erfolgreich abschliessen. Am verdienten Baselbieter Sieg ändert auch der Freiburger Gegentreffer kurz vor Schluss nichts mehr.
 
Nach der Mittagspause bedurfte es einer weiteren Leistungssteigerung, um im Klassierungsspiel um Platz 13/14 als Sieger vom Platz gehen zu können. Mit Leidenschaft und Disziplin gelang es dem Landrats-Team, die Mannschaft aus Schwyz in Schach zu halten. Hinten hielten die Verteidigung sowie der routinierte Keeper Werner Rufi den Kasten sauber, und vorne kreierte der Angriff eine gute Torchance an der anderen. Weil es mit der Chancenauswertung etwas haperte, reichte es letztlich nur zu einem 1:0-Sieg (Alex Klee hatte aus spitzem Winkel getroffen), der aber nie gefährdet war.
 
FCLR-Präsidentin und -Coach Hanni Huggel war zufrieden: «Einige Stammkräfte haben gefehlt, und doch traten wir als geschlossene Einheit auf. Mit etwas mehr Glück hätten wir die Vorrunde auch auf Platz 2 abschliessen und in die Viertelfinals einziehen können. Für den nächsten Match am 15. September in Bellach gegen den Solothurner Kantonsrat sind wir jedenfalls gerüstet.» Die ungewöhnliche Turniervorbereitung – das Team besuchte am Vorabend ein Modern-Jazz-Konzert – habe sich als erfolgreich erwiesen.
 
Und Captain Hannes Schweizer wies stolz darauf hin, dass Baselland an diesem Turnier die zweitbeste der fünf Nordwestschweizer Mannschaften war – hinter den starken Solothurnern, aber vor den Basel-Städtern, den Jurassiern und den Aargauern.
 
> Fotogalerie
 
29. Eidg. Parlamentarier-Fussballturnier, 23. August 2014
La Charrière, La Chaux-de-Fonds
 
Kleinfeld-Fussball (7 gegen 7)
 
Vorrundenspiele
Wallis-Baselland 4:0
Baselland-Appenzellerland 0:1
Zürich-Baselland 0:0
Freiburg-Baselland 1:2 (Tore für BL: Klee, Schweizer)
 
Klassierungsspiel 13/14
Baselland-Schwyz 1:0 (Tor: Klee)
 
Team FC Landrat
Goal: Werner Rufi (LR FDP), Alain Tüscher (LR EVP)
Verteidigung: Florence Brenzikofer (LR Grüne), Martin Geiser (LR EVP), Julia Gosteli (LR Grüne), Alain Tüscher (LR EVP)
Mittelfeld: Christoph Frommherz (LR Grüne), Hans Furer (LR GLP), Martin Rüegg (LR SP), Hannes Schweizer (LR SP)
Sturm: Alex Klee (Parlamentsdienst), Regina Werthmüller (LR Grüne)
Coach: Hanni Huggel (LR SP)
Psychologen: Jürg Degen (LR SP), Brigitta Laube (Parlamentsdienst)

Bild Legende: