Navigieren auf Waldenburg

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Mitteilungen des Gemeinderates / Mitteilungen des Gemeinderates 04/2019

Mitteilungen des Gemeinderates 04/2019

22.01.2019
Auftragsvergaben
Der Gemeinderat hat folgende Auftragsvergaben vorgenommen:
Technische Untersuchungen am Ablagerungsstandort Gerstel (ehemalige Deponie) an die SolGeo AG, Solothurn
Frankiersystem für die Gemeindeverwaltung an die Firma FRAMA Suisse AG, Lupfig

 

Baugesuche
Der Gemeinderat hat folgende Baugesuche behandelt und den entsprechenden Bericht an das Bauinspektorat Kt. BL gesandt:
J.P. Alpina Immobilien AG, Parz. 230, Vollmatt 23, Zweckänderung: alt Estrich in neu Wohnraumerweiterung / Dacheinschnitt / Vordach
Wenger Martin, Parz. 901, Hauptstrasse 89, Kamin für Holzheizung / Cheminée-Ofen
Es sind dagegen keine Einwände einzubringen.

 

Leitbild Bürgergemeinde Waldenburg
Der Gemeinderat hat die definitive Fassung des Entwurfs für das Leitbild Bürgergemeinde Waldenburg verabschiedet. Dieses ist eine Ergänzung zum bestehenden Leitbild der Einwohner- und Bürgergemeinde Waldenburg. Der Entwurf wird nun auf der Homepage zur Vernehmlassung aufgeschaltet. Allfällige Ergänzungen / Bemerkungen usw. dazu können bis zum 15. März 2019 schriftlich an den Gemeinderat eingereicht werden. Der Gemeinderat wird die Eingaben behandeln und nach Möglichkeit in das Leitbild einfliessen lassen. Das Leitbild wird dann an der Bürgergemeindeversammlung vom 25. Juni 2019 zur Genehmigung vorgelegt.

 

Winterdienst in der Gemeinde
Wir erhalten verinzelt Rückfragen betreffend den Winterdienst in unserer Gemeinde. Grundsätzlich kann dazu erwähnt werden, dass unsere Wegmacherequipe durch den Pikettdienst des Kantons aufgeboten wird, wenn das Wetter dies notwendig macht. Unsere Mitarbeitenden beginnen dann normalerweise zwischen 05.00 und 06.00 Uhr mit Räumungs- und / oder Enteisungsarbeiten. Wenn nun – wie am letzten Freitag geschehen – bemerkt wird, dass die Strassen und Wege auch nach den Winterdienstarbeiten weiterhin schlecht zu befahren sind, erfolgen entsprechende Nacharbeiten. Es ist jedoch nicht möglich, zum gleichen Zeitpunkt an allen Orten zu sein. Der Einsatz geschieht nach einem Plan, welcher auch die örtlichen Gegebenheiten (u.a. Steilheit der Strassen und Wege) berücksichtigt. Eine vollständige Räumung ist grundsätzlich das Ziel, jedoch nicht immer sofort realisierbar. Zudem gibt es auch eine Selbstverantwortung, welche durch die/den einzelne/-n Einwohner/-in wahrgenommen werden muss. Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für das Verständnis und den Mitarbeitenden für ihren Einsatz bei „Wind und Wetter“.

 

Was isch los z’Waldeburg?
25. Januar, 20.13 h: Vera Bauer (Pfarrhauskeller)
01. Februar, 14.00 h: Freies Jassen im Gritt

Weitere Informationen.

Fusszeile