Navigieren auf Rothenfluh

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Dienstleistungen / Forstverwaltung

Forstverwaltung

Forstbetrieb

Werkhof

Hegmatt 1a

Tel. 061 991 09 19 Fax 061 991 09 19

Lüdin, Markus

Im Baumgärtli 3, 4460 Gelterkinden

Tel. 061 702 23 23 Revierförster

Die Bürgergemeinde zeichnet für die Durchführung des Banntages verantwortlich, welcher alle zwei Jahre an Auffahrt stattfindet. Zudem findet jedes Jahr im Januar / Februar die Brennholzgant statt. Bürgerinnen und Bürger können bei der Bürgergemeinde auch jähr-lich das vergünstigte Gabholz beziehen; Anmeldungen nimmt die Gemeindeverwaltung entgegen.

Der Forstbetrieb Rothenfluh stellt sich vor
Gemeindebann Rothenfluh umfasst eine Gesamtfläche von 1'093 ha , wovon ins-gesamt 593 ha Wald (entspricht 56% der Gesamtfläche) sind. Rund 433 ha davon sind im Besitz der Bürgergemeinde. Die jährliche Schlagmenge liegt bei rund 2'500 m3 Holz. Für die Bewirtschaftung und Pflege zeichnet der Forstbetrieb der Gemeinde verantwort-lich, welcher im Werkhof an der Hegmatt 1a angesiedelt ist. Dem Revierförster Markus Lüdin stehen zwei Forstwarte zur Seite. Zudem werden im Betrieb zwei Lehrlinge zu Forstwarten ausgebildet. Dem Betrieb steht mit dem HSM 704B mit Rückekran ein Forstfahrzeug der neusten Generation als Hilfsmittel für die Holzbringung zur Verfügung. Im Werkhof können rund 300 Ster Brennholz, welche für den Direktverkauf ab Werkhof bestimmt sind, gelagert werden. Seit 1. Januar 2000 gehört die Bürgergemeinde dem Forstrevier Ergolzquelle an, welches im weiteren die Gemeinden Anwil, Oltingen, Wenslingen, Ormalingen und Hemmiken umfasst. Rothenfluh übernimmt dabei die Aufgaben der Kopfgemeinde.

Waldfläche

Anwil

98 ha

Hemmiken

73 ha

Oltingen

235 ha

Ormalingen

235 ha

Rothenfluh

593 ha

Wenslingen

174 ha

Gesamtfläche

1408 ha

Dienstleistungen des Forstbetriebes:
- Beratung, Pflege und Holzernte in Privatwaldungen
- Verkaufsberatung Stammholz
- Holzabfuhr, sägen und spalten
- Waldrand-Pflegearbeiten
- Pflegearbeiten in Naturschutzgebieten
- Unterhalt des Wegnetzes 

Angebote:
- Brennholz gelagert ab Werkhof, frisch ab Wald oder nach Hause geliefert
- Spaltstöcke
- Eichenpfähle
- Hack- und Gartenschnitzel
- Weihnachtsbäume und Deckäste
- Gabholz (für Bürger und Bürgerinnen)
- Mergel- und Schroppenverkauf ab Grube

Die Gemeinde Rothenfluh ist zusammen mit der Nachbargemeinde Anwil Preisträgerin des Binding-Preises für vorbildliche Waldpflege 1995. Damit wurden die Bemühungen der beiden Gemeinden bei der Bewirtschaftung ihres Waldes honoriert. In beiden Gemeinden werden öffentliche Bauten und zahlreiche private Liegenschaften seit Anfang der Neunzigerjahre mit Holzschnitzeln aus dem eigenen Wald beheizt. Jährlich können damit rund 3'500 m3 Hackholz abgesetzt werden.

Das Preisgeld von Fr. 150'000.-- wird wiederum in den Wald investiert. Auf der Basis der realisierten "Nutzungs- und Schutzkonzept Dübachtal", "Erschliessungs- und Holzernte-konzept Steilhänge" sowie dem "Waldrandkonzept" werden seither die Waldungen von Rothenfluh gepflegt und bewirtschaftet. Aus dem geschaffenen Realisierungsfonds können zudem künftige Projekte realisiert werden.

Weitere Informationen.

Fusszeile