Mitteilungen des Gemeinderates

23.08.2021

Sanierungsarbeiten Feldwege und Waldstrassen

Durch die starken Regenfälle im Juni und Juli 2021, wurde auch ein grosser Teil des Feldwegnetzes stark in Mitleidenschaft gezogen. Die notwendigen Instandstellungsarbeiten werden die nächsten Jahre sehr hohe Kosten verursachen. Um noch grössere Schäden zu vermeiden, müssen die Teilstücke entlang von Spitzgräben und die bis auf die Kofferung ausgewaschenen Abschnitte zwingend saniert werden. Aufgrund der erfolgten Bestandsaufnahmen wurden den Feldwegen Prioritäten zugeteilt. Die Abschnitte in Priorität 1 sollen bis Ende Oktober, die Abschnitte in Priorität 2 bis Ende 2021 saniert werden. Die Instandstellung des restlichen Wegnetzes erfolgt Abschnittsweise, je nach Dringlichkeit und situativer Notwendigkeit, über die nächsten Jahre verteilt. Die genannten Wegabschnitte Priorität 1 + 2 sind vorwiegend im Gebiet oberer und unterer Chälenweg sowie im Gebiet Ramstel und beinhalten ca. 4,8km Weglänge. Der Gemeinderat wird der Gemeindeversammlung am 20. September dazu das Projekt und einen Verpflichtungskredit über CHF 120'000 zur Genehmigung vorlegen. Zudem erfolgen auf zwei Waldwegabschnitten (im Gebiet Eichligarten und Fluh) Instandstellungs-arbeiten. Diese werden im gleichen Zeitraum wie die Instandstellungen der Feldwege stattfinden und über das ordentliche Budget der Bürgergemeinde finanziert.

Nationaler Orientierungslauf 2022

Die Baselbieter Orientierungslauf-Gruppe Kakowa und der Orientierungslauf-Klub Fricktal planen am Sonntag, 4. September 2022 im Gebiet Kei (BL) - Tiersteinberg (AG), umfassend Waldungen von Rothenfluh (BL) wie auch der Aargauer Gemeinden Gipf-Oberfrick, Wittnau, Wegenstetten und Schupfart, einen Nationalen Orientierungslauf durchzuführen. Start und Ziel des Laufs liegen im Kanton Aargau (Wittnau / Gipf-Oberfrick). Die Laufstrecken verlaufen im Bann Rothenfluh entlang der Route Rottannen - Kei – Eichligarten – Strick – Solkopf. Im Gemeindebann Rothenfluh gehen die Organisatoren von rund 400 Teilnehmer/innen aus. Der Gemeinderat hat nach Abklärungen beim Forstdienst und der Jagdgesellschaft den Gesuchstellern die Bewilligung zur Durchführung des Anlasses mit Auflagen erteilt.

Gemeindedelegierter Zweckverband Forstrevier Ergolzquelle

Aufgrund der erfolgten Ausschreibung hat der Gemeinderat Herrn Paul Schaub als Gemeindedelegierten der Bürgergemeinde Rothenfluh in den Zweckverbund gewählt. Er tritt dort die Nachfolge von Frank Erny an, welcher als Waldchef der Bürgergemeinde im Vorstand des Zweckverbands Einsitz nimmt.

Feuerlöscherkontrollen

Alle 3 Jahre lässt die Gemeinde ihre Feuerlöscher durch die Lieferfirma prüfen. Diese Prüfungen finden in der Zeit vom 7. bis 10. September 2021 durch die Firma Primus im ehemaligen Feuerwehrmagazin bei der Mehrzweckhalle statt. Die gesamte Bevölkerung hat dazu die Möglichkeit, auch ihre Löschgeräte während dieser Zeit vorbeizubringen und auch prüfen zu lassen.

Künftige Personal- und Dienstleistungsplanung

Die Komplexität der Aufgabenerfüllung der Gemeinden sowie die Anspruchshaltung der Einwohnerinnen und Einwohner für die durch die Gemeinde zu erbringenden Leistungen nehmen zu. Um den Einwohnerinnen und Einwohnern von Rothenfluh auch künftig einen finanziell tragfähigen und gleichzeitig dienstleistungsorientierten und kundenfreundlichen Service anbieten zu können, ist eine frühzeitige Personal- und Dienstleistungsplanung sehr wichtig. Wo möglich, sollten Kostenoptimierungsmöglichkeiten genutzt und, falls durchführbar, regionale Lösungen angestrebt werden. In den kommenden sechs Jahren werden mehrere Angestellte der Gemeinde Rothenfluh pensioniert – darunter auch der Gemeindeverwalter. Die Wissenssicherung ist für den Gemeinderat ein zentraler Punkt, da diese Angestellten mit ihrer beruflichen Erfahrung einen wertvollen Beitrag zum Funktionieren der Gemeinde beigetragen haben. Im Hinblick auf die Pensionierungen prüft der Gemeinderat Rothenfluh bei den umliegenden Gemeinden im Oberbaselbiet, Möglichkeiten zur interkommunale Zusammenarbeit. Dabei stehen Bündelung und Weiterentwicklung der Personalressourcen sowie abteilungsübergreifende Zusammenarbeit oder der Bezug von Dienstleistungen von anderen Gemeinden im Fokus.

Sandsäcke zum Verkauf

Die Gemeinde konnte über den Regionalen Führungsstab eine grössere Anzahl Sandsäcke erwerben, welche inskünftig zur Sicherung der Gemeindebauten bei Hochwasser zum Einsatz kommen. Zudem besteht die Möglichkeit für Einwohner/innen von Rothenfluh, eine gewisse Anzahl für ihre Bedürfnisse käuflich zu erwerben. Ein Sandsack kostet CHF 10.00. Kaufwillige melden sich beim Michael Schaffner (079 262 97 19).

Schaden am Anhänger des Unterhaltdienstes

Der 19-Jährige Kippanhänger des Unterhaltdienstes hat aufgrund des Alters (Ermüdungsbruch), grossen Schaden erlitten. Abklärungen bezüglich Instandstellung / Reparatur, haben aufgezeigt, dass die Kosten nahezu so hoch ausfallen würden wie eine Neuanschaffung. Der Gemeinderat prüft in Zusammenarbeit mit dem Unterhaltsdienst Optionen.