Navigieren auf Rothenfluh

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Aktuelle Mitteilungen / Aus dem Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat

03.07.2018

Strassensanierung Isletenweg

Die Verbindungsstrasse nach Wenslingen durch die Isletenhalde ist heute mit einem Mergelbelag versehen. Dies bedingt einen regelmässig hohen Instandstellungsaufwand. Der Gemeinderat hat deshalb beim Amt für Wald abgeklärt, ob der steilste Strassenabschnitt mit einem Belag versehen werden kann, um diesen Aufwand zu reduzieren.Aufgrund der positiven Haltung des Amtes hat der Gemeinderat eine entsprechende Offerte bei der
Firma E Erny Tiefbau AG aus Rothenfluh eingeholt.

Die ursprünglich vorgesehene Mergelwegsanierung im 2018 muss nun aufgrund der höheren Kosten der Gemeindeversammlung als Separatvorlage zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Die Sanierung wird bei Annahme im kommenden Jahr realisiert.

 Ersatz Wasser- und Abwasserreglement

Das Wasserreglement stammt aus dem Jahr 1964 und das Abwasserreglement aus dem Jahr 2007. Beide entsprechen damit nicht mehr der aktuellen Gesetzgebung und sind daher anzupassen. Dazu wird der Gemeinderat zusammen mit der Firma GRG auf der Basis der vorhandenen Musterreglemente Entwürfe zur Genehmigung vorbereiten. Diese sollen nach Genehmigung durch die Gemeindeversammlung voraussichtlich auf 2019 in Kraft treten.

 Kleinbauten im Waldareal

Der Natur- und Vogelschutzverein Rothenfluh-Anwil hat ein Gesuch für verschiedene nicht-forstliche Kleinbauten im Waldareal zwecks Artenförderung im Naturschutzgebiet Roti Flue – Dübach)eingereicht. Es handelt sich darum um vier Kleingewässer (Quellbächlein, Flachwassertümpel und Laich-gewässer für Geburtshelferkröten) der Bürgergemeinde Rothenfluh.

Die Anhörung beim Amt für Wald ist positiv verlaufen. Aufgrund der geringen Beanspruchung von Waldboden kann auf ein Rodungsverfahren verzichtet werden. Der Gemeinderat hat nun die Baubewilligung zur Realisierung der Projekte erteilt.

 Pensionskasse

Der Beschluss des Verwaltungsrats der BL Pensionskasse den technische Zinssatz per 1.1.2018 von 3.0% auf 1.75% und den Umwandlungssatz ab 2019 bis 2022 in vier Schritten von 5.8% auf 5.0% zu senken hat grosse Auswirkungen auf die künftigen Pensionen des Kantons- und Gemeindepersonals. Die Arbeitgeber mussten daher bis Ende Juni 2018 den künftigen Vorsorgeplan neu definieren.

Der Gemeinderat Rothenfluh hat dabei den Beschluss des Landrats BL für das Kantonspersonal übernommen. Dies bedeutet, dass der künftige Vorsorgeplan mit Leist-ungsziel 60% des letzten versicherten Lohns beibehalten wird. Dazu wird der Umwandlungssatz bis 2022 auf 5.4% gesenkt. Gleichzeitig erfolgt eine Anpassung der Sparbeiträge und der Aufteilung der Beiträge zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

 Nutzungsprogramm Forst 2018/2019

Das vom Förster vorgelegte Nutzungsprogramm sieht für die Schlagperiode zum Forstjahr 2018/2019 liegt zur Genehmigung vor. Dabei soll in insgesamt 16 Beständen Durchforstung-, Lichtungs-, Räumungs- und Dauerwaldeinsätze auf einer Fläche von rund 1‘030 Hektaren erfolgen. Der Forstbetrieb geht von einer Nutzungsmenge von ca 2‘700 Silven aus.

Der Gemeinderat beantragt dem Amt für Wald die Genehmigung des Programms.

 

 

Weitere Informationen.

Fusszeile