Navigieren auf Oltingen

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite

Gemeinde Oltingen

Oltingen in Kürze

Wappen Kilchberg
Bild Legende:
 
Einwohner:  480 (01.2017)

Fläche: 7.18 km²
Höhe: 576 m ü.M.

Nachbargemeinden: 
Anwil, Wenslingen, Zeglingen, Rothenfluh, Rohr (SO), Obererlinsbach (SO), Kienberg(SO)

Aktuell

Coronavirus
Aktuelle Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Kantons Basel-Landschaft unter folgendem Link: www.bl.ch/corona
Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen.

Jagddaten der Jagdgesellschaft Oltingen
Fr. 23.10. / Sa. 31.10. / Fr. 6.11. / Sa. 14.11. / Fr. 20.11. und Di 1.12.2020

Abstimmungen / Wahlen vom 27.09.2020:
Vertrag über den Kreisschulrat Oltingen-Wenslingen für den Kindergarten und die Primarschule sowie die Spezielle Förderung in diesen Schulstufen:
Der Vertrag wurde mit 217 Ja-Stimmen und 4 Nein-Stimmen angenommen.
Gesamterneuerungswahl der Mitgleider der Sozialhilfebehörde:
Gewählt sind: Sonja Gass, Maggie Müller, Carla Schuler, Annemarie Spiess und Thomas Stutzmann
Gesamterneuerungswahl der Mitglieder des Wahlbüros:
Gewählt sind: Christoph Gysin, Marianne Gysin, Rudolf Gysin, Fé Lopez, Anna-Tina Pfäffli, Marianne Vosseler und Claudia Widmer
Gesamterneuerungswahl der Mitglieder des Schulrates:
Gewählt sind; Irina Haag, Cédric Scherwey, Corinne Steiner und Rolf Spycher
Herzliche Gratulation zur Wahl

Waldentwicklungsplan (WEP) "Ergolzquelle" für die Gemeinden Anwil, Hemmiken, Oltingen, Ormalingen, Rothenfluh und Wenslingen
Gewährung des rechtlichen Gehörs vor Erlass des Waldentwicklungsplanes durch den Regierungsrat
Der Waldentwicklungsplan "Ergolzquelle" für die Gemeinden Anwil, Hemmiken, Oltingen, Ormalingen, Rothenfluh und Wenslingen kann vom 17. September bis zum 19. Oktober 2020 auf der Internetseite des Amts für Wald beider Basel www.wald-basel.ch unter der Rubrik "Waldentwicklungsplan WEP" - WEP Ergolzquelle eingesehen werden. Den betroffenen Waldeigentümmerinnen und Waldeigentümern, sowie den beschwerdeberechtigten Verbänden wird gemäss § 28 der kantonalen Waldverordnung während dieser Zeit das rechtliche Gehör gewährt. Allfällige Einsprachen sind schriftlich und begründet an das Amt für Wald beider Basel, Ebenrainweg 29, 4450 Sissach zu richten.
Amt für Wald beider Basel

Weitere Informationen.

Fusszeile