Navigieren auf Maisprach

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Aktuelle Mitteilungen / Revision Zonenvorschriften Landschaft - Einladung zur Vernehmlassung

Revision Zonenvorschriften Landschaft - Einladung zur Vernehmlassung

07.01.2019 15:32

Die Gemeinde Maisprach muss ihre noch gültige, 1991 genehmigte Landschaftsplanung überarbeiten und an die heutigen Vorgaben und Anforderungen anpassen (neues Raumplanungs- und Baugesetz, kantonaler Richtplan, kommunale Bedürfnisse etc.). Dazu hat der Gemeinderat die Koordinationsgruppe Landschaftsplanung (KOLA) eingesetzt, welche die Arbeiten mit fachlicher Unterstützung durch das Planungsbüro Sutter durchführt. Die Zonenvorschriften Landschaft regeln die Nutzungsmöglichkeiten und Schutzvorschriften für das ganze Gemeindegebiet ausserhalb der Bauzone. In der Zwischenzeit entstand ein Planungsentwurf bestehend aus den neuen Dokumenten Zonenplan Landschaft und Zonenreglement Landschaft sowie ein überarbeitetes Naturinventar. Erstmals ausgearbeitet wurde ein Strassennetzplan für den Landschaftsraum, in dem Wanderwege, Radrouten, Hofzufahrten, etc. dargestellt sind. Der Planungsinhalt wurde auch bereits mit den kantonalen Amtsstellen bereinigt. Im Rahmen des gesetzlich festgeschriebenen Informations- und Mitwirkungsverfahrens werden nun die Einwohnerinnen und Einwohner sowie die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer über den Planungsentwurf orientiert und zur Vernehmlassung eingeladen. Dazu hat der Gemeinderat folgenden Ablauf festgelegt:

Schalterstunden
Gemeindeverwaltung
Montag:
13.30 – 18.30 Uhr
Mittwoch/Freitag:
07.30 – 11.30 Uhr

Einsicht Dokumente:
Möglichkeit zur Einsichtnahme der Unterlagen (ohne Erläuterungen) während der Vernehmlassungsfrist

Internet
www.maisprach.ch

Einsicht Dokumente:
Die Planungsunterlagen können während der Vernehmlassungsfrist auf dieser Homepage eingesehen werden.

Mittwoch, 16.01.2019
18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Fragestunde:
Beantwortung von Fragen durch die Mitglieder der KOLA und den Planer im Gemeindezentrum, Zeiningerstrasse 3

Vernehmlassung:
10. Januar – 31. Januar 2019

Vernehmlassungsfrist:
Eingaben zum Planungsentwurf sind schriftlich bis am 31. Januar 2019 an den Gemeinderat zu richten


Die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer werden gebeten – falls sie ihr Land in Pacht gegeben haben – die Bewirtschafter ebenfalls über das laufende Informations- und Mitwirkungsverfahren zu informieren. Nach Abschluss dieser Vernehmlassung wird die Planungsvorlage allenfalls bereinigt und der Einwohnergemeindeversammlung zum Beschluss vorgelegt. Nach der Planauflage mit Einsprachemöglichkeit nach Raumplanungs- und Baugesetz werden die neuen Planungsdokumente mit der Genehmigung des Regierungsrats rechtsgültig. Der Gemeinderat, die KOLA sowie die Planer hoffen auf eine rege Beteiligung am Informations- und Mitwirkungsverfahren.

Zonenplan Landschaft
Strassennetzplan Landschaft
Zonenreglement Landschaft
Planungsbericht Gesamtrevision

Weitere Informationen.

Fusszeile