Navigieren auf Arisdorf

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

11. Juni 2019

Arbeiten amtliche Vermessung im gesamten Gemeindegebiet 

Neben der laufenden Nachführung der amtlichen Vermessung hat in den letzten Jahren im gesamten Gemeindegebiet eine Vielzahl von weiteren Arbeiten stattgefunden. Dabei handelt es sich insbesondere um die Aufteilung der Gebäude, gestützt auf dem Gebäude- und Wohnungsregister (GWR) und um den Abgleich infolge der Entwicklung des Dateninhaltes in der amtlichen Vermessung (zum Beispiel die Einführung der Information Einstellhalle, Trottoir oder Verkehrsinsel).

Gestützt auf Art. 28 der Verordnung über die Amtliche Vermessung (VAV vom 18.11.1992) werden folgende Bestandteile der Daten der amtlichen Vermessung des gesamten Gebietes der Gemeinde Arisdorf öffentlich aufgelegt:

-       Plan für das Grundbuch
-       Grundstückbeschreibung

Der Plan für das Grundstück beinhaltet die vorschriftsgemässen und harmonisierten Bestandteile der amtlichen Vermessung (Fixpunkte, Grundstücke, Bodenbedeckung, Einzelobjekte, Nomenklatur, etc.). Die Grundstückbeschreibung enthält je Grundstück Angaben über die Fläche, die Gebäude mit Adresse und die weiteren Bodenbedeckungsarten sowie den Flurnamen.

Die Daten sind für jedermann im kantonalen Geoinformationssystem GeoView BL einsehbar. Die Wegleitung zur Grundstückbeschreibung dazu befindet sich in:

www.agi.bl.ch ð Amtliche Vermessung ð Weitere Informationen ð Wegleitung Grundstückbeschreibung

Die Anzeige dauert vom 13. Juni bis 13. Juli 2019. Bei Fragen oder Anmerkungen wende man sich an das Amt für Geoinformation (061 552 56 73 oder geoinformation@bl.ch).

Nach Abschluss des Anzeigeverfahrens werden das Grundbuchamt und die Gemeinde diese Ergebnisse in ihren Akten nachtragen.

Amt für Geoinformation


27. Mai 2019

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 27. Mai 2019 nebst verschiedenen Routinegeschäften noch folgende Geschäfte behandelt:
  • Baugesuch, 6 Reiheneinfamilienhäuser, 6 Schöpfe, Neuauflage: geändertes Projekt, Häglerstrasse, Orispark AG
  • Baugesuch, 3 Dachflächenfenster, Hauptstrasse, Stockwerkeigentümergemeinschaft Hauptstrasse 108
  • Der Anpassung des Baurechtsvertrags mit der Stiftung Kirchengut im Zusammenhang mit der Bushaltestelle unterhalb des Parkplatzes Zentrum wurde zugestimmt.
  • Die Einladung für die Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2019 wurde verabschiedet.

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am 17. Juni 2019 statt.

 

1. Mai 2019

Leinenpflicht für Hunde zum Schutz des Wildes

Vom 1. April bis zum 31. Juli gilt im ganzen Kanton eine Leinenpflicht im Wald und an den Waldsäumen.
Leider muss immer wieder festgestellt werden, dass einige Hundehalter und -halterinnen ihre Hunde trotzdem in der Nähe des Waldrandes frei laufen lassen. Dies führt zu einer Gefährdung der Wildtiere (oftmals Rehe), da sich diese oftmals ausserhalb des Waldes bewegen.

Sehr oft handelt es sich dabei um auswärtige Personen, welche sich nicht an die Vorschriften halten. Die überwiegende Mehrheit der Hundebesitzer und -besitzerinnen ist aber verantwortungsvoll und hält sich an diese Bestimmung.
Leider ist der Gemeinderat aber aufgrund der wenigen Ausnahmen gezwungen, zum Schutz des Wildes Massnahmen zu ergreifen. Da der Begriff „Waldsaum“ nicht klar definiert ist, hat der Gemeinderat, gestützt auf die in der Gesetzgebung enthaltenen Kompetenzen, beschlossen, jeweils vom 1. April bis zum 31. Juli eine Leinenpflicht in einem Bereich von 100 Metern bis zum Waldrand zu erlassen.
An speziellen Orten wie Parkplätzen etc. werden entsprechende Hinweisschilder angebracht.

Mit dieser Leinenpflicht, welche leider auch die verantwortungsbewussten Halter- und -halterinnen trifft, sollen weitergehende Massnahmen vermieden werden.
Zudem wird darauf hingewiesen, dass Kulturland zu schonen ist und Hundekot auf fremdem Areal aufgenommen werden muss.


Weitere Informationen.

Newsletter

 

 

Fusszeile