Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Werner Widmer wird neuer Verwaltungsratspräsident

Werner Widmer wird neuer Verwaltungsratspräsident

08.04.2014

Drei weitere neue VR-Mitglieder des Kantonsspitals Baselland gewählt



Die Baselbieter Regierung hat auf Vorschlag von Regierungsrat Thomas Weber, Vorsteher der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, Dr. Werner Widmer aus Zollikerberg zum neuen Verwaltungsratspräsidenten des Kantonsspitals Baselland KSBL gewählt. Widmer ist promovierter Ökonom und tätig als Direktor der Stiftung Diakoniewerk Neumünster – Schweizerische Pflegerinnenschule. Er löst am 1. Mai 2014 Prof. Werner Zimmerli ab, der als Vizepräsident seit März 2014 den Verwaltungsrat ad interim präsidiert. Die Regierung dankt Werner Zimmerli für seinen Einsatz.

Neue Verwaltungsratsmitglieder

Zudem hat der Regierungsrat folgende Personen neu zu Verwaltungsratsmitgliedern des KSBL gewählt:
  • Reta-Sandra Tschopp, Dr. med., Eidg. Fachärztin für Allgemeinmedizin, Inhaberin Einzel-Arztpraxis Unterwart Muttenz, Schulärztin Gymnasium Muttenz, Präsidentin Notfallkreis (Muttenz/Pratteln/Birsfelden). Amtsantritt per 1. Mai 2014.
  • Peter Suter, Dipl. Betriebsökonom, CEO der Aquametro AG und Aquametro Gruppe in Therwil. Stiftungsratspräsident der aarReha Schinznach Bad und noch bis Ende Juni Verwaltungsratspräsident der Kantonsspital Baden AG. Amtsantritt per 1. Juli 2014.
  • Jacqueline Martin, Dr., PhD RN, Leiterin Ressort Pflege/MTT (medizinisch-technische, medizinisch-therapeutische Berufe) und Mitglied der Spitalleitung Universitätsspital Basel. Amtsantritt per 1. August 2014.
Die Wahl gilt jeweils bis zum Ablauf der ordentlichen Amtsperiode am 31. Dezember 2015.
Regierungsrat Thomas Weber wird bis Mitte dieses Jahres den personellen Übergangsprozess als Mitglied des Verwaltungsrats aktiv unterstützen. Ende Juni 2014 wird er aus dem Verwaltungsrat ausscheiden und danach wie angekündigt das Kantonsspital Baselland aus der Eignerrolle begleiten.

Wichtige Aspekte zur Auswahl
Ausgehend von den Kompetenzen, die bereits durch den heutigen Verwaltungsrat abgedeckt werden, wurde der Schwerpunkt bei der Findung der neuen Verwaltungsrats-Mitglieder bei folgenden für das Unternehmen KSBL wichtigen Aspekten gesetzt: Verwaltungsratserfahrung Erfahrung in der Spitalleitung, Strategieentwicklung im Spital- respektive Gesundheitswesen, Pflegekenntnisse und -netzwerk auf überbetrieblicher Stufe sowie Erfahrungen in Ärztenetzwerken respektive als Zuweiser. Zudem galt es, einen erfolgversprechenden Ausgleich zwischen guter Vernetzung im Gesundheitswesen einerseits und möglichst geringen Intereressenkonflikten andererseits zu finden.
Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion und die Regierung sind aufgrund der vertieften Gespräche und Abklärungen überzeugt, mit den gewählten Personen das Ziel einer substantiellen Verstärkung des Verwaltungsrats in wichtigen Kompetenzen zu erreichen. Der Regierungsrat wünscht  allen neun Mitgliedern des Verwaltungsrats viel Erfolg in ihrer anspruchsvollen Tätigkeit zu Gunsten der Baselbieter Bevölkerung und der rund 3‘500 Mitarbeitenden des KSBL.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile