Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Standortpromotion im Ausland: Jura und beide Basel zusammen

Standortpromotion im Ausland: Jura und beide Basel zusammen

29.05.2009
Der Kanton Jura arbeitet in der Standortpromotion für ausländische Firmen künftig mit BaselArea zusammen, der Wirtschaftsförderung der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt. Der Jura tritt auf den ausländischen Märkten unter der Dachmarke BaselArea auf, bleibt aber organisatorisch und operativ autonom. Die Kooperation startet am 1. Januar 2010 und ist vorerst auf vier Jahre befristet.

Der Kanton Jura wird seine Kunden künftig auf den ausländischen Märkten unter der Marke BaselArea akquirieren. In diesem Sinne wurde zwischen der Wirtschaftsförderung der beiden Basel und dem Kanton Jura eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Die Mitgliederversammlung des Vereins BaselArea sowie die drei betroffenen Regierungen des Kantons Jura haben der Kooperation zugestimmt.

Von der Zusammenarbeit profitieren alle
Die Vereinbarung sieht vor, die Netze der Partner zusammenzuschliessen mit dem Ziel, Firmen aus dem Ausland in ihren Regionen anzusiedeln. Dank der beiden Partner können die Märkte effizienter und wirkungsvoller bearbeitet werden. Der Kanton Jura ist zuständig für die Märkte in Frankreich, den Benelux-Staaten und Russland, wo er bereits über ein sehr weit entwickeltes Geschäftsnetzwerk verfügt, während BaselArea sich vorwiegend auf Deutschland, die USA, Kanada, Japan und andere Länder konzentriert. Die Wirtschaftsförderung anvisiert vor allem Unternehmen der Life Sciences. Aber auch Firmen aus anderen Branchen sind für die Region interessant.

Diese Zusammenarbeit ist sowohl im Interesse von BaselArea als auch des Kantons Jura. Beide Partner ergänzen sich in der Wirtschaftsförderung und in der Wirtschaftsstruktur. Das gilt für die Märkte, die Unternehmenstypen, die Sprachen, das Know-how, aber auch für die bisher gesammelten Erfahrungen, was eine vielversprechende Verstärkung des wirtschaftlichen Standorts von Basel und des Kantons Jura erwarten lässt.

Wirtschaftsförderung Jura bleibt in Delsberg
BaselArea und der Jura sprechen sich über operative Massnahmen ab und garantieren Transparenz bei den finanziellen Anreizen für ansiedlungswillige Firmen. Die beiden Partner bleiben strukturell jedoch autonom. Das heisst, die Wirtschaftsförderung des Kantons Jura bleibt in Delsberg. Der Jura bekommt aber Beobachterstatus in der Mitgliederversammlung von BaselArea. Die beiden Partner koordinieren ihre Strategien für die Standortpromotion im Ausland. Für alle Leistungen von BaselArea, vor allem die Nutzung der gemeinsamen Dachmarke, bekommt BaselArea vom Kanton Jura eine jährliche Entschädigung von 250'000 Franken.

Vollmitgliedschaft wird später geprüft
Dank dieser Vereinbarung kann sich der Kanton Jura mit einem starken und nahe gelegenen Wirtschaftszentrum, der Metropole Basel, zusammenschliessen, mit dem er bereits wichtige Beziehungen in verschiedenen Bereichen unterhält. Demnach wird der Kanton Jura Ende 2009 die Wirtschaftsförderung Westschweiz (DEWS) verlassen, bei der er seit 2005 Mitglied ist, ohne die erhofften Ergebnisse zu erzielen. Langfristig strebt der Kanton eine Vollmitgliedschaft bei BaselArea an. Die Voraussetzungen dazu werden im dritten Jahr der vier Jahre dauernden Kooperation geprüft.

Auskünfte:

Basel / Delsberg / Liestal, 29. Mai 2009        

Weitere Informationen.

Fusszeile