Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Privatspitäler und das Kantonsspital Baselland gemeinsam gegen Covid-19

Privatspitäler und das Kantonsspital Baselland gemeinsam gegen Covid-19

18.03.2020

Der Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektor Thomas Weber hat sich zusammen mit dem Leiter des Krisenstabs, Patrik Reiniger, am Montagabend mit den Vertretungen der Baselbieter Spitäler getroffen. Thema war die gemeinsame Umsetzung der Massnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus gemäss den Entscheidungen des Regierungsrats vom Sonntag und jenen des Bundesrats vom Montag.

Die Privatspitäler unterstützen den Entscheid des Regierungsrats, den Kantonsspital Baselland-Standort Bruderholz zum Referenzspital zu transformieren. Sie fahren hierfür alle planbaren Eingriffe herunter, die zurückgestellt werden können, ohne dass bleibende Schäden für die Patientin bzw. den Patienten entstehen, und stellen die freiwerdenden Ressourcen (Personal, Geräte) für den Aufbau dem KSBL zur Verfügung.

Weiter haben die Privatspitäler auch ihre Bereitschaft erklärt, Behandlungen des KSBL in ihren Kliniken durchzuführen, um somit an den Standorten Bruderholz und Liestal für die notwendige Entlastung zu sorgen. Aus demselben Grund halten die Privatspitäler auch ihre bestehenden Notfalldienste aufrecht. An der Sitzung waren neben Regierungsrat Thomas Weber die Vertreterinnen und Vertreter der Baselbieter Privatspitäler sowie Patrik Reiniger, Leiter des Kantonalen Krisenstabs und Jürg Sommer, Leiter des Amts für Gesundheit, anwesend. Regierungsrat Thomas Weber zeigte sich im Anschluss an die Sitzung sehr erfreut über die grosse Flexibilität und Hilfsbereitschaft der Privatspitäler und dankte ihnen für ihre Unterstützung: «Ziel muss es sein, gemeinsam diese Krise zu bewältigen und die Gesundheitsversorgung intakt zu halten».

Vertreter der Baselbieter Privatspitäler

  • Ergolz-Klinik
  • Klinik Arlesheim
  • Klinik Birshof
  • Vista Klinik
  • Rennbahnklinik

Für Rückfragen:
Regierungsrat Thomas Weber, Vorsteher Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, Telefon über Rolf Wirz (061 552 59 11)

Weitere Informationen.

Fusszeile