Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Mehr Hilfe für Arbeitslose – neues RAV in Liestal

Mehr Hilfe für Arbeitslose – neues RAV in Liestal

04.01.2010
Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft baut die Beratungskapazität in den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren aus. Sie hat in Liestal das siebte RAV des Kantons eröffnet. Das RAV Liestal-Süd ist für die Stellensuchenden des Waldenburger- und Reigoldswilertals zuständig.

"Mit dem Koordinator Jugendarbeitslosigkeit haben wir letzten Herbst unser Engagement gegen die Jugendarbeitslosigkeit verstärkt. Jetzt bauen wir die Kapazität der Regionalen Arbeitsvermittlungszentren weiter aus" – Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektor Peter Zwick setzt eine weitere Massnahme gegen die Arbeitslosigkeit um: Das Kantonale Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (Kiga) hat in Liestal ein neues RAV eröffnet. Das RAV Liestal-Süd ist im Futuro-Gebäude an der Gräubernstrasse in Liestal domiziliert und das siebte Regionale Arbeitsvermittlungszentrum im Kanton Basel-Landschaft.

Für das Waldenburger- und Reigoldswilertal
Die sechs Mitarbeitenden des neuen RAV sind für die Beratung und Vermittlung der Stellensuchenden der 16 Gemeinden des Waldenburger- und Reigoldswilertals zuständig. "Das Futuro-Gebäude ist verkehrstechnisch sehr gut gelegen und besticht durch eine zeitgemässe und zweckmässige Architektur. Es ist ideal, um unsere Kundinnen und Kunden gut und wirkungsvoll beraten zu können", freut sich Ruedi Karrer, Leiter des RAV Liestal-Süd.

Beratungszentren personell verstärkt
Das Kiga reagiert mit dem Ausbau der Beratungskapazität auf die weiter gestiegene Arbeitslosigkeit. Diese ist im Kanton Basel-Landschaft mit aktuell 3,7 Prozent aber immer noch tiefer als im Vergleich zur gesamtschweizerischen Arbeitslosenquote von 4,2 Prozent. Das Kiga hat auch die anderen Regionalen Arbeitsvermittlungszentren in diesem Jahr personell verstärkt. Die RAV erhöhten ihre Beratungskapazität um rund 21 Vollzeitstellen, davon entfallen 5,5 Stellen auf das RAV Liestal-Süd. Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion vollzieht mit den RAV das Arbeitslosenversicherungsgesetz. Die Kosten der Stellenvermittlung bezahlt der Arbeitslosenversicherungsfonds; das Kantonsbudget wird damit nicht belastet. 

Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft, Informationsdienst

Auskünfte:
Thomas Keller, Vorsteher Kantonales Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (KIGA)
Telefon 061 552 77 01, E-Mail: thomas.keller@bl.ch

Ruedi Karrer, Leiter RAV Liestal Süd, Telefon 061 552 07 42, E-Mail: ruedi.karrer@bl.ch

Liestal, 4. Januar 2010

Weitere Informationen.

Fusszeile