Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Leitfaden Mittagstisch Basel-Landschaft - Verpflegung mit Qualität für Kinder und Jugendliche

Leitfaden Mittagstisch Basel-Landschaft - Verpflegung mit Qualität für Kinder und Jugendliche

15.02.2017 09:37

Der Leitfaden Mittagstisch Basel-Landschaft wurde erarbeitet und ist nun online verfügbar. Der Leitfaden soll den Gemeinden sowie den Mittagstischbetreuenden Unterstützung bieten beim Aufbau und bei der Qualitätssicherung der Verpflegung eines Mittagstisches.

Der Bedarf an Mittagstischen und Nachmittagsbetreuung für Kinder hat sich durch gesellschaftliche Veränderungen erhöht. Der Leitfaden soll einerseits den Gemeinden beim Aufbau eines Mittagstisches dienen und sie unterstützen, dass ihre Mittagstische eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung in einer dafür geeigneten Atmosphäre sicherstellen können. Andererseits soll er Mittagstischbetreuenden Informationen und Empfehlungen zum Thema der Verpflegung und des gemeinsamen Essens und Trinkens vermitteln.

Mitwirkende
Der Leitfaden wurde im Anschluss an eine Bestandes/Bedarfserhebung entwickelt. Er wurde in Zusammenarbeit mit Gsünder Basel, dem Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote und der Fachstelle PEP (Prävention Essstörungen Praxisnah) erarbeitet und durch eine Begleitgruppe geprüft und optimiert. Diese bestand aus Vertreterinnen, Vertreter des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain, des Verbands Basellandschaftlicher Gemeinden, dem Verein MiTaBLe (Mittagstischbetreiberinnen und -betreiber des Kantons Basel-Landschaft) und der Gesundheitsförderung Baselland.

Inhalt
Der Leitfaden bezieht sich vor allem auf drei Themenschwerpunkte. Das Strukturelle beinhaltet Informationen, die vor allem zum Aufbau eines Mittagstisches dienen wie zum Beispiel die Finanzierung, Infrastruktur und weiteres. Mit der Verpflegung wird Grundlagenwissen zur Ernährung von Kindern vermittelt und Empfehlungen zur Planung und Zusammenstellung einer Mahlzeit sowie deren Zubereitung abgegeben. Zudem werden die Themen Einkauf, Mahlzeitenbelieferung und Hygieneregeln erläutert. Der dritte Schwerpunkt bezieht sich auf das gemeinsame Essen und Trinken, oder die Ess-und Tischkultur, hierbei steht die Beziehung im Mittelpunkt. Nebst der Qualität des Essens sind eine gute soziale und emotionale Beziehung sowie das Wohlbefinden der Kinder und Betreuenden von zentraler Bedeutung.

Weitere Informationen.

Fusszeile