Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain erstmals an Laufentaler Gewerbeausstellung: Wie schwer ist Luna?

Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain erstmals an Laufentaler Gewerbeausstellung: Wie schwer ist Luna?

12.05.2009
An der Gewerbeausstellung AGLAT in Laufen am kommenden Wochenende ist erstmals das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain vertreten. Es präsentiert seine vielfältigen Angebote und Dienstleistungen zu Gunsten der Landwirtschaft und darüber hinaus der ganzen Bevölkerung. Von besonderem „Gewicht“ ist die Frage, wie schwer die schöne Kuh Luna ist, die dort mit ihrem Kalb Lina auf Schätzfreudige wartet.

Unter dem Motto „Ebenrain für alle“ ist erstmals ist das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain (LZE) an der Gewerbeausstellung AGLAT in Laufen mit dabei, welche vom Freitagabend bis am Sonntagabend ihre Tore öffnet. Auf einer Fläche von rund 50 Aren sind 190 verschiedene Aussteller anzutreffen. Darunter das landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain, das der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion angegliedert ist.

Der "Ebenrain", wie er im Volksmund genannt wird, versteht sich als Kompetenzzentrum für Landwirtschaft, Landschaft und Hauswirtschaft und verknüpft Begegnung, Bildung und Dienstleistung mit Theorie und Praxis. Auch ist er mit Vollzugsaufgaben betraut. Zielgruppe ist die Landwirtschaft im weitesten Sinne, darüber hinaus auch die Behörden in Bund, Kantonen und Gemeinden und die Bevölkerung.

An der AGLAT sind im Informationszelt im Aussenbereich interessante Objekte zum Anfassen aufgestellt, die auf einfache Weise die Vielfalt der Landwirtschaft und damit auch die Vielfalt der Tätigkeiten des "Ebenrain" exemplarisch zeigen. Selbstverständlich wollen die Fachleute auch mit Jung und Alt ins Gespräch kommen. Unter anderem darf ein Kuhmodell anatomisch zerlegt werden, oder es ist ein Modell eines elektrischen Traktorengetriebes zu sehen.

Mit Hilfe von Computern kann man seine Kenntnisse über die Landwirtschaft testen. Viele Tipps zur gesunden, natürlichen Ernährung werden vermittelt und es gibt Wissenswertes über die Bildung und Weiterbildung zu erfahren. Der Streichelzoo könnte sich für grosse und kleine Kinder zum Renner entwickeln.

Auch eine kleine Tierschau fehlt nicht und die Kuh Luna wartet darauf, dass man ihr Gewicht schätzt und dann öffentlich bekannt macht. Wer die richtige Zahl tippt, bekommt am Sonntag um 16 Uhr einen angemessenen Hauptpreis, nämlich „Schlafen im Stroh für vier Personen“. Das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain ist schon für sich alleine genommen einen Besuch an der AGLAT wert.

Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion, Informationsdienst

Weitere Auskünfte:
Pascal Simon, Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain, Telefon 061 552 21 17

Liestal, 12. Mai 2009

Weitere Informationen.

Fusszeile