Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Kanton und Verbände starten mit dem Senioren- und Altersbericht

Kanton und Verbände starten mit dem Senioren- und Altersbericht

26.05.2011
Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft hat zusammen mit den Senioren- und Altersverbänden sowie Vertretern der anderen Direktionen das Projekt für den „Senioren- und Altersbericht Basel-Landschaft“ gestartet. Senioren- und Altersfragen sind künftig ein eigenständiger Politikbereich in der Gesundheitsdirektion mit einer eigenen Abteilung. Als übergeordnetes Forum ist der „Kantonale Runde Tisch für Senioren- und Altersfragen“ ins Leben gerufen worden.

Die bisherige Koordinationsstelle für Altersfragen im Generalsekretariat der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft ( www.altersfragen.bl.ch ) wird per 1. August 2011 zur eigenständigen Abteilung „Alter und Gesundheit“ ausgebaut. Regierungsrat Peter Zwick unterstreicht damit sein Engagement in der Senioren- und Alterspolitik und deren Bedeutung. Zu den wichtigsten Aufgaben der Abteilung gehört es, unter den verschiedenen Akteuren zu koordinieren. „Die Senioren- und Alterspolitik ist eine Gemeinschaftsaufgebe von Kanton, Gemeinden und Institutionen, wobei die Gemeinden eine wichtige Rolle spielen“, betont Peter Zwick.

Gemeinschaftswerk: Senioren- und Altersbericht
Das erste grosse Projekt der neuen Abteilung „Alter und Gesundheit“ ist der „Senioren- und Altersbericht Basel-Landschaft“. Er ersetzt den Bericht zur Altersversorgung von 1998. Die neue Publikation umschreibt Leitsätze, Handlungsfelder und Massnahmen der Senioren- und Alterspolitik und liefert Antworten zu Teilbereichen dieses Politik-Feldes wie Gesundheit, Finanzen, Sicherheit oder Wohnen.

Einbezogen in die Arbeit am Senioren- und Altersbericht sind die Gemeinden durch den Verband Basellandschaftlicher Gemeinden (VBLG), die Senioren- und Altersverbände sowie die anderen Direktionen, die zum Teil heute schon spezifische Fragen wie Alter und Integration oder Alter und Familie bearbeiten. An einer Kick-off-Veranstaltung mit einem Dutzend Vertreterinnen und Vertretern dieser Organisationen hat Regierungsrat Peter Zwick das Projekt „Senioren- und Altersbericht Basel-Landschaft“ offiziell gestartet.

Neues Forum: Kantonaler Runder Tisch
Gleichzeitig etablierte der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektor den „Kantonalen Runden Tisch für Senioren- und Altersfragen“. Als Forum des Kantons, der Gemeinden und der Verbände wird er ein- bis zweimal pro Jahr oder nach Bedarf zusammentreten, um Seniorenfragen zu besprechen. „Wir freuen uns über diesen Runden Tisch und dass Seniorenfragen intensiver diskutiert werden“, sagte Heinz Gerster vom Vorstand der Novartis-Pensionierten-Vereinigung am Kick-off-Event.

Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft, Informationsdienst

Liestal, 26. Mai 2011

Weitere Informationen.

Fusszeile