Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Gesunde Ernährung – Kanton zeichnet Tagesheim aus

Gesunde Ernährung – Kanton zeichnet Tagesheim aus

11.09.2009
Eine saisongerechte und gesunde Küche mit lokalen Produkten – das bietet das Tagesheim Kakadu in Reinach seinen anvertrauten Kindern. Das "Kakadu" ist ein Vorbild in gesunder Ernährung für andere Institutionen. Es hat dafür eine Auszeichnung des Programmes «schnitz und drunder» der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft erhalten.
 
"Mit der Anerkennung unserer Bemühungen haben wir die Gewissheit, unseren 53 Kindern den ganzen Tag über eine altersgerechte Verpflegung zu bieten", freut sich David Stöckli, Leiter des Tagesheimes Kakadu. Vom Frühstück bis zum Zvieri haben die Ernährungsfachleute des Projektes "schnitz und drunder" einen Monat lang erfasst, was den Kindern im "Kakadu" gekocht wird und woher die Zutaten kommen. Eine Spezialistin für Ernährungsfragen hat den Speiseplan geprüft, Verbesserungen vorgeschlagen und die Mitarbeitenden weitergebildet.
 
Erfolgreicher Lernprozess  
"Wir sind auf wichtige Aspekte der Kinderernährung aufmerksam gemacht worden, die uns bisher nicht bekannt gewesen sind", sagt David Stöckli. "Entsprechend haben wir unsere Verpflegung geändert. Diese ist dann während eines Monats geprüft und schliesslich ausgezeichnet worden". Dass es für eine gesunde Ernährung etwas mehr Zeit und eine andere Einstellung braucht, das hätten Kinder und Mitarbeitende von Anfang an positiv bewertet, erläutert der Heimleiter den Gewinn aus dem Lernprozess.
 
Mehr Freude am Essen  
Kinder profitieren nicht nur körperlich von einer ausgewogenen Verpflegung: Sie erleben die Lebensmittel beim Zubereiten mit all ihren Sinnen und entwickeln einen natürlichen Bezug zu Nahrung, Kochen und Essen. Saisonale und regionale Produkte lassen sie die Jahreszeiten besser wahrnehmen und leisten gleichzeitig einen Beitrag zur Umwelterziehung. Die Mahlzeiten werden mit Lust und Sorgfalt gekocht. Das spüren die Kinder und entwickeln mehr Freude am Essen. Und nicht zuletzt unterstützt eine kindgerechte Ess- und Tischkultur auch die Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe.
 
Gesunde Küche mit Auszeichnung  
Das Projekt "schnitz und drunder" ist von der Gesundheitsförderung Basellandund und der Fachstelle für Hauswirtschaft und Ernährung des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain aufgebaut worden. Das Programm bietet ein vielseitiges Beratungsangebot für Kinder- und Jugendheime, Kindertagesstätten, Tagesfamilien, Mittagstische und Schulen. Erfüllen die Institutionen die Kriterien für eine gesunde, ausgewogene, saison- und kindergerechte Verpflegung, können sie sich um eine Auszeichnung bewerben. "schnitz und drunder" ist Teil der "aktion gesundes körpergewicht" des Kantons Basel-Landschaft. Gesundheitsförderung Schweiz unterstützt das Projekt.
 
Detaillierte Informationen und Anmeldung zur Teilnahme: Fachstelle für Hauswirtschaft und Ernährung Ebenrain, Christine Tschudin, Telefon 061 552 21 21, christine.tschudin@bl.ch oder Maya Mohler, Telefon 061 552 21 32, maya.mohler@bl.ch
 
www.schnitzunddrunder.bl.ch
 
Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft, Informationsdienst 
 
Auskünfte:
Dr. Irène Renz, Leiterin Gesundheitsförderung Baselland, Telefon 061 552 62 86, E-Mail: irene.renz@bl.ch

Weitere Informationen.

Fusszeile