Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Forst- und Felssanierungsarbeiten an der Kantonsstrasse H 18

Forst- und Felssanierungsarbeiten an der Kantonsstrasse H 18

27.01.2017 11:50

In verschiedenen Waldgebieten, oberhalb der Kantonsstrasse von Laufen nach Delsberg JU, finden in den nächsten Monaten Holzschläge im Schutzwald statt. Gleichzeitig werden im Gebiet Bärschwil-Station Steinschlag-Schutznetze montiert. Wegen der Steilheit und der Gefahr von Steinschlägen während der Arbeiten, muss die Kantonsstrasse unterhalb der Baustellen jeweils kurzzeitig gesperrt werden.

Mit den forstlichen Eingriffen in den Gebieten "Schaffels" (Liesberg) und "Under Gmür" (Laufen) werden die Stabilität und die Verjüngung im Schutzwald oberhalb der Kantonsstrasse verbessert. Ebenfalls wird auch das Risiko von künftigen Felsausbrüchen durch die gezielte Entnahme von Bäumen verringert. Die Steinschlag-Schutznetze im Gebiet "Wangflue" (Bärschwil Station) verhindern, dass künftig Steinschläge die Kantonsstrasse erreichen. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch während den Arbeiten im steilen Gelände Steinschläge ausgelöst werden können, muss die Strasse jeweils bei schwierigen Forst- und Felsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden. Es ist deshalb im Zeitraum vom Montag 6. Februar 2017 bis Freitag, 19. Mai 2017, mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Arbeiten erfolgen zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern. Wir bitten deshalb um Verständnis für die damit verbundenen Behinderungen.

Die Holzhauereiarbeiten werden unter der Leitung der beiden Forstreviere Laufental Thierstein West und Laufen – Wahlen, die Felsarbeiten durch die Firma Gasser Felstechnik AG ausgeführt.

Weitere Informationen.

Fusszeile