COVID-19-Mutation: Angeordnete Quarantäne bei der Primarschule Niederdorf

31.01.2021

Am Samstag, 30. Januar 2021, registrierte der Kantonsärztliche Dienst weitere Fälle von Infektionen mit einer mutierten COVID-19-Virusvariante. Für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe in Niederdorf wurde bis 8. Februar 2021 Quarantäne verordnet.

Kinder der Primarstufe Niederdorf sowie deren Eltern wurden positiv auf Covid-19 getestet. Die positiv getesteten Personen befinden sich zurzeit in Isolation. Die Umgebungsabklärungen sind im Gange.

Für die Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Klasse sowie für Elternteile wurde eine Quarantänezeit bis 8. Februar 2021 angeordnet. Bei Kindern und Elternteilen des Kindergartens Niederdorf wurde die Quarantäne bereits vorgängig angeordnet und dauert bis 5. Februar 2021.

Um Infektionsketten zu unterbrechen, wurden alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen der Primarschule und des Kindergartens am Montagnachmittag, 1. Februar 2021, zu einem Corona-Test mittels Speichelprobe aufgeboten. Die Resultate der Tests werden Dienstagabend spät erwartet.