Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Broschüre „Ihre Rechte bei der Ärztin, beim Arzt und im Spital“

Broschüre „Ihre Rechte bei der Ärztin, beim Arzt und im Spital“

11.06.2012

Neuauflage der Broschüre „Ihre Rechte bei der Ärztin, beim Arzt und im Spital“



Kürzlich ist die 3. Auflage der Broschüre „Ihre Rechte bei der Ärztin, beim Arzt und im Spital“ erschienen. Die Neuerungen der 3. Auflage betreffen die Gestaltung, diverse Korrekturen und eine Überarbeitung der Adressen. Ein Exemplar einer Patientenverfügung und die dazugehörigen Unterlagen liegen der Broschüre bei.

Die Broschüre soll Patientinnen und Patienten im Falle gesundheitlicher Probleme auf dem Weg zur richtigen Entscheidung unterstützen. Sie soll sie darin bestärken, zu fragen, wenn ihnen etwas nicht klar ist, mit der Ärztin oder dem Arzt offen zu sprechen und ihre Rechte bewusst  wahrzunehmen. Viele Menschen machen sich beim Spitalantritt und beim Gang zur Ärztin oder zum Arzt Sorgen. Niemand begibt sich gerne in Abhängigkeit. Darum ist es gut zu wissen, dass Rechte und Würde eines Menschen unantastbar sind. Sie haben das Recht auf Anhörung, auf gute Information und sorgfältige Behandlung. Überall und jederzeit. Ärztin und Arzt empfinden dies nicht etwa als «Provokation». Im Gegenteil, sie sind darauf angewiesen, dass zwischen Ihnen und dem Gesundheitspersonal Einverständnis und ein gutes Verhältnis besteht. Die Erfahrung zeigt, dass dies den Heilungserfolg begünstigt. Gleich wie die Rechte können auch die Pflichten nicht in der Garderobe von Spital und Arztpraxis abgegeben werden. «Macht mich wieder gesund» – der Wunsch ist verständlich, aber im wirklichen Leben ist es nicht so einfach. Sie können die eigene Verantwortung für den Heilungsprozess nicht delegieren. Sie tragen Mitverantwortung.

Die Broschüre informiert Sie über Ihre Rechte und Pflichten im Krankheitsfall. Was aber, wenn Sie sich nicht mehr selbst äussern können oder Ihre Gedanken aus anderen Gründen nicht mehr mitteilen können? In einem der schwierigsten Momente Ihres Lebens kann Ihnen die Patientenverfügung eine starke Hilfe sein. Sie sorgt dafür, dass behandelnde Ärztinnen und Ärzte in Ihrem Sinne entscheiden.

Die Broschüre wird empfohlen von  der Ärztegesellschaft BL, der Patientenstelle BS sowie der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion BL. Sie ist bei der Ärzteschaft gratis erhältlich und kann im Internet als PDF-Datei heruntergeladen werden www.baselland.ch/gesundheitsfoerderung

Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft, Informationsdienst

Auskünfte
Irené Renz, Gesundheitsförderung Baselland, Telefon 061 552 62 86
E-Mail: irene.renz@bl.ch

Liestal, 11. Juni 2012

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile