«Breites Testen Baselland»: Wochenbulletin zu den aktuellen Zahlen

20.04.2021
Testen in Schulen
In der Woche vom 12. bis 16. April 2021 wurden insgesamt 2687 Pools ausgewertet (entspricht 2687 Schulklassen). Das sind 33’004 Einzelproben. 20 Pools waren positiv, davon betroffen waren 285 Personen, welche mittels Einzeltest in der Abklärungs- und Teststation Feldreben oder einer der Aussenstationen untersucht (Depooling) wurden. 13 Personen wurden beim Einzeltest positiv auf das Coronavirus getestet und mussten sich in Isolation begeben. Klassenquarantänen wurden keine ausgesprochen.
Die Positivitätsrate liegt bei den Schulen in der erwähnten Woche bei 0,4 Promille, d.h. pro tausend Tests wurden 0,4 Infektionen festgestellt.
Seit Beginn des Breiten Testens wird durchschnittlich in einem Fünftel der positiven Pools mehr als ein positiver Fall gefunden. In den restlichen Fällen handelt es sich um Einzelfälle.
Anlässlich des Depoolings konnten sich auch Angehörige und enge Kontakte testen lassen. Durchschnittlich wurde aus dem Umfeld eine weitere Person positiv getestet. Die positiven Fälle wurden wie üblich in Isolation geschickt.
 
Testen in Gesundheitsinstitutionen
Am Programm «Breites Testen Baselland» nehmen alle Spitäler im Kanton Basel-Landschaft (KSBL, Privatspitäler und das UKKB) teil. Ebenso aktuell 27 der insgesamt 34 Alters- und Pflegeheime (weitere vier APH’s kommen in den nächsten Tagen dazu). In der Woche vom 12. bis 16. April 2021 wurden 971 Pools ausgewertet, das entspricht 3716 Einzelproben. 3 Pools waren positiv, davon betroffen waren 12 Personen, welche mittels Einzeltests in der Abklärungs- und Teststation Feldreben oder einer der Aussenstationen untersucht (Depooling) wurden. 3 Personen wurden beim Einzeltest positiv auf das Coronavirus getestet und mussten sich in Isolation begeben. Damit liegt die Positivitätsrate bei den Gesundheitsinstitutionen bei 1,1 Promille, d.h. pro tausend Tests wurden 1,1 Infektionen festgestellt.
 
Testen in Unternehmen
In der Woche vom 12. April bis 16. April 2021 haben 120 Betriebe und KMU’s am Programm teilgenommen. Insgesamt wurden 494 Pools ausgewertet, das entspricht 3810 Einzelproben. 9 Pools waren positiv, davon betroffen waren 83 Personen, welche mittels Einzeltest in der Abklärungs- und Teststation Feldreben oder einer der Aussenstationen untersucht (Depooling) wurden. 6 Personen wurden beim Einzeltest positiv auf das Coronavirus getestet und mussten sich in Isolation begeben. Damit liegt die Positivitätsrate bei den teilnehmenden Unternehmen bei 1,6 Promille, d.h. pro tausend Tests wurden 1,6 Infektionen festgestellt.
 
Es ist der erhoffte Impact des repetitiven Testens, wenn trotz steigender Fallzahlen - und Lockerungen - die Inzidenz im repetitiv getesteten («überwachten») Kollektiv tief bleibt.
Weiterführende Informationen finden Sie im Internet auf http://www.bl.ch/massentest
 
Die aktuellen Zahlen zum Breiten Testen Baselland finden Sie hier.