Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Biogemüse vom Ebenrain für hundert Haushalte

Biogemüse vom Ebenrain für hundert Haushalte

01.11.2017 11:00

Auf der ehemaligen Obstanlage des Landwirtschaftlichen Zentrums Ebenrain (LZE) in Sissach entsteht ein neues Projekt: Ab diesem Winter baut der neue Pächter, der Sissacher Biobauer Pascal Benninger, eine grosse Vielfalt an Gemüse und Beeren für etwa hundert Haushalte und für das LZE an. Der Anbau erfolgt durch die neu gegründete Genossenschaft „Gmüeserei Sissach“.

Im Zuge einer Optimierungsmassnahme konzipiert das LZE die Obst- und Gartenparzellen neu. Die Suche eines neuen Pächters auf der ehemaligen Obstanlage des Landwirtschaftlichen Zentrums (LZE) war Teil dieser Neukonzeption. Die Fläche liegt südlich der LZE-Gebäude, ist etwas über eine Hektare gross und wird biologisch bewirtschaftet, genauso wie der Gutsbetrieb und der Kursgarten. Weil die Fläche wegen ihrer Grösse und Frostgefahr nur bedingt für den Obstbau geeignet ist, sind die neuen Nutzungsideen des Sissacher Biobauern Pascal Benninger sehr willkommen.

Unter der Leitung von Pascal Benninger wird die Anbaugenossenschaft mit dem Mundartnamen „Gmüeserei Sissach“ eine Vielfalt an Gemüse und Beeren anbauen. Die Gmüeserei Sissach möchte rund hundert Haushalte in der Region mit Gemüse und Beeren beliefern. Die Ernte der Gmüeserei Sissach wird auch an einem Marktstand in Sissach erhältlich sein und den Menüplan der LZE-Cafeteria bereichern.

Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter sollen nicht nur ein Abonnement an Gemüse, Obst und Beeren beziehen, sie helfen auch auf dem Feld, bei der Ernte und bei der Verteilung mit. Sie sind somit mitverantwortlich für die Produktion und werden in die Entscheidungen miteinbezogen. Damit erhält eine Vielzahl von Menschen Einblick und Erfahrung in die landwirtschaftliche Arbeit, macht Erfahrungen mit Saisonalität und lernt die Abhängigkeit der Landwirtschaft von der Natur kennen. Diese Erfahrung zu ermöglichen und die Brücke der landwirtschaftlichen und nicht-landwirtschaftlichen Bevölkerung zu stärken ist ein Ziel des LZE.

Die Genossenschaft „Gmüeserei Sissach“ wurde am 31. Oktober 2017 in Sissach gegründet. Am 1. Januar 2018 wird Pascal Benninger und die Genossenschaft die Arbeit aufnehmen. Das erste Ebenrain-Gemüse wird im Frühsommer 2018 geerntet. Das LZE freut sich über diesen Zuwachs und wünscht der Gmüeserei Sissach viel Erfolg.

Für Rückfragen:

Lukas Kilcher, Leiter, Landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain, VGD, 079 567 67 34

Pascal Benninger, Gemüseproduzent der Gmüeserei Sissach, Tel. 079 296 66 30

Weitere Informationen.

Fusszeile