Baselbieter Schlichtungsstelle ist umgezogen

25.10.2010
Die kantonale Schlichtungsstelle für Mietangelegenheiten des Kantons Basel-Landschaft in Liestal ist von der Bahnhofstrasse 5 an die Bahnhofstrasse 3 umgezogen. Das neue Domizil liegt 50 Meter unterhalb dem bisherigen. Am gleichen Standort ist neu auch die Kontrollstelle für Heil- und Betäubungsmittel mit dem Kantonsapotheker untergebracht.

In hellen, frischen und einladenden Räumen präsentiert sich seit Montag, 25. Oktober 2010 die kantonale Schlichtungsstelle für Mietangelegenheiten an ihrem neuen Domizil an der Bahnhofstrasse 3 in Liestal. Nur wenige Meter unterhalb des bisherigen Standortes im Gebäude der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion (VGD) an der Bahnhofstrasse 5. Am neuen Domizil sind auch die Schlichtungsstelle für Diskriminierungsstreitigkeiten im Erwerbsleben sowie die Beratende Kommission für sexuelle Integrität untergebracht.

Die Mietschlichtungsstelle bearbeitet jährlich rund 1400 Fälle – Tendenz steigend – und beantwortet mehr als 3500 Telefon-Anfragen. Zudem werden jährlich rund 1000 Schlichtungsverhandlungen abgehalten, was zu einem sehr hohen Publikumsverkehr führt. Am neuen Standort hat die Behörde mehr Platz und eine Wartezone, die für das grosse Publikumsaufkommen ideal ist.

Im hinteren Teil des Gebäudes ist neu auch die Kontrollstelle für Heil- und Betäubungsmittel mit dem Büro des Kantonsapothekers domiziliert, die ebenfalls von der Bahnhofstrasse 5 umgezogen ist. Das Gebäude Bahnhofstrasse 3 ist im Eigentum der Druckerei Lüdin AG. Die bestehenden Büroräume entsprechen dem Zweck der Mietschlichtungsstelle und der Heilmittelbehörde sehr gut und mussten nur bescheiden saniert werden. So wurde eine Zwischenwand entfernt, eine neue Beleuchtung installiert, alles neu gestrichen und ein behindertengerechter Eingang erstellt. Alle Telefon- und Faxnummern bleiben unverändert.

Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Basel-Landschaft, Informationsdienst

Auskünfte:
Sibylle Hellstern, Leiterin Abteilung Schlichtungsstellen, Telefon 061 552 66 56
 
Liestal, 25. Oktober 2010