Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion / Medienmitteilungen / Armee-Unterstützung im Bereich Sanitätsdienst

Armee-Unterstützung im Bereich Sanitätsdienst

18.03.2020

Neuer Coronavirus Covid-19

Aufgrund der Lageentwicklung hat der Kanton Basel-Landschaft eine Anfrage um Unterstützung bei der Armee im Bereich Sanitätsdienst eingereicht. Bereits heute Mittwoch 18.3.2020 um 12:00 Uhr werden erste Sanitätsfahrzeuge und medizinische Armeeangehörige in Liestal eintreffen.

Der Kantonale Krisenstab (KKS) hat in Absprache mit dem Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft via den Kantonalen Territorial Verbindungsstab (KTVS) Ende letzter Woche eine Unterstützungsanfrage an die Armee gestellt. Diese wurde gutgeheissen, womit bereits heute Transportmittel und Armeeangehörige im Sanitätsdienstlichen Bereich dem Kanton Basel-Landschaft zur Verfügung gestellt werden.

Patiententransporte und Ausbau des Referenzspitals
Die drei Sanitätsfahrzeuge und rund zehn Angehörigen der Armee werden für die Verlegung der liegenden Patienten eingesetzt, welche nicht vom Coronavirus betroffen sind. Ausserdem besorgen die Truppen allfällige Patiententransporte von den Abklärungsstationen Lausen und Münchenstein in die Spitäler des Kantonsspital Baselland.

Die Truppe unterstützt zudem den Ausbau des Referenzspitals Covid-19 im Bruderholz um weitere 100 Betten sowie die geplante Verdreifachung der Beatmungsplätze. 

Für Rückfragen:
, Informationsdienst Kantonaler Krisenstab, 061 552 71 02

Weitere Informationen.

Fusszeile