Navigieren auf Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Landwirtschaft / Spezialkulturen / Rebbau / AGRO Form / Pflanzenschutz Rebbau

Pflanzenschutz Rebbau

Auf dieser Seite stellen wir Unterlagen und Dokumentationen zu Pflanzenschutz im Rebbau zur Verfügung.

Allgemeinverfügung BLW Bekämpfung Kirschessigfliege 2019

Checkliste Tankmischung
Checkliste Tankreinigung

Falscher Mehltau - Anleitung für Prognosemodell Agrometeo

Bild Legende:

Die Infektions-/Keimbereitschaft bem Falschen Mehltau (Plasmopara viticola) ist erreicht. Beim Klicken auf den Link öffnet sich die Anleitung zur Benutzung des Prognosemodells von Agrometeo. Der Ebenrain wird während der Saison keine weiteren Infektionswarnungen herausgeben. Anleitung Prognosemodell VITIMETEO-PLASMOPARA

Goldgelbe Vergilbung (Flavescence dorée) und Amerikanische Rebzikade

Bild Legende:

Die Amerikanische Rebzikade (Scaphoideus titanus) ist der Überträger der Rebkrankheit "Goldgelbe Vergilbung" (Flavescence dorée). Die Flavescence dorée kann sich epidemisch ausbreiten und gilt als Quarantänekrankheit. Die Meldung verdächtiger Rebstöcke an die kantonalen Pflanzenschutzdienste und die Bekämpfung des Vektors gemäss den kantonalen Bestimmungen sind obligatorisch. Dazu hilfreiche Merkblätter um den Überträger und die Krankheitssymptome der Flavescence dorée rechtzeitig zu erkennen:

Pflanzenschutzmitteilungen Rebbau

Die Pflanzenschutzmitteilungen werden vom Weinbauzentrum Wädenswil zusammengetragen und verfasst. Sie erscheinen während der Vegetationsperiode in zweiwöchigem Abstand; bei Bedarf mit Zusatzausgaben.
Alle Mitglieder eines kantonalen Branchenverbands der Deutschschweiz erhalten sie ab diesem Jahr gratis, dies als Gegenleistung zur Anschubfinanzierung, mit welcher die Branche das Weinbauzentrum in den ersten Jahren des Aufbaus unterstützt. Für Nichmitglieder kosten Sie weiterhin 50 Franken pro Jahr.
Die Mitteilungen basieren auf Meldungen von Agroscope, kantonalen Fachstellen, dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und Produzenten sowie auf Wetterdaten von Kleinwetterstationen und MeteoSchweiz. 
Die Rubriken gliedern sich in die Abschnitte Allgemeines, Krankheiten und Schädlinge. Ausserdem ist eine Liste diverser nützlicher Links angehängt. Der Entscheid über allfällige Massnahmen liegt beim Produzenten selbst und muss auf Beobachtungen, Kontrollen, Erfahrungen und Anforderungen in der eigenen Anlage abgestützt werden. Die Mitteilungen sind eine Ergänzung zu den Pflanzenschutzempfehlungen und zu weiteren Angaben in Fachzeitschriften.
Bei den Mitteilungen handelt es sich vorwiegend um überregionale Prognosen, die auf den aktuellen Stand von Krankheiten und Schädlingen aufmerksam machen und Hinweise zu aktuellen Kontrollen und Pflanzenschutzproblemen geben. Unterschiede zwischen Anlagen und Sorten können nicht berücksichtigt werden.

Bestellformular
Ausgabe Nr 1/2019

Informationsveranstaltung 30.04.2019: Zeitgemässer Pflanzenschutz im Rebbau

Informationsveranstaltung "Zeitgemässer Pflanzenschutz im Rebbau" - Alternative Strategien gegen Pilzkrankheiten, Reduktion des Einsatzes chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel, Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Gewässerschutz.

 

Weitere Informationen.

Adresse

Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft,
Natur und Ernährung
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Lageplan
 
Tel. 061 552 21 21
Fax 061 552 21 55

 
Telefonzentrale
07.45 - 11.45 und 13.30 - 16.30 Uhr

Kontaktstellen

Fusszeile