Navigieren auf Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Landwirtschaft / Pflanzenschutzdienst / Meldepflichtige Schadorganismen / Goldgelbe Vergilbung (Flavescence dorée)

Goldgelbe Vergilbung (Flavescence dorée)

Die Goldgelbe Vergilbung ist eine Krankheit der Rebe, die durch Phytoplasem (Bakterien ohne Zellwände) verursacht wird. Die Krankheit wird durch die amerikanische Rebzikade verbreitet. Die Krankheit führt zum Tode der betroffenen Stöcke und es steht keine kurative Behandlung zur Verfügung. Die Meldung verdächtiger Rebstöcke an den kantonalen Pflanzenschutzdienst ist obligatorisch.

Erkennungsmerkmale

Die Symptome sind identisch mit der Schwarzholzkrankheit (ebenfalls durch Phytoplasmen verursacht). Die Blätter rollen sich nach unten ein. Bei Weissweinsorten färben sich die Blätter gelblich, bei roten Sorten rötlich. Die Blätter werden brüchig und machen beim Zerdrücken ein knisterndes Geräusch. Die Triebe verholzen meist nicht und sind gummig. Auf den Trieben sind schwarze, ölige Pusteln zu erkennen. Die Gescheine sterben oftmals nach der Blüte ab und vertrocknen. Wenn die Symptome der Krankheit erst im Spätsommer auftreten, sind die Beeren geschrumpft, unreif und bitter schmeckend.

Massnahmen

Die Bekämpfung der Krankheit erfolgt über die Bekämpfung des Überträgers, der amerikanischen Rebzikade. Eine kurative Behandlung steht nicht zur Verfügung. Sind Symptome ersichtlich, kennzeichnen Sie den Rebstock und informieren Sie den kantonalen Pflanzenschutzdienst über Parzelle, Reihe und Nummer des Rebstocks.

Weitere Informationen.

Adresse

Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft,
Natur und Ernährung
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Lageplan
 
Tel. 061 552 21 21
Fax 061 552 21 55

 
Telefonzentrale
07.45 - 11.45 und 13.30 - 16.30 Uhr

Kontaktstellen

Fusszeile