Neues vom Ebenrain

Gefürchteter Japankäfer in Brügligerebene und Rankhof gefunden –Tilgungsmassnahmen sind eingeleitet

Liestal / Sissach, 3. Juli 2024

Erneut wurde auch in diesem Jahr der schädliche Japankäfer im Kanton Basellandschaft in der Brügligerebene in Münchenstein entdeckt. Neu wurde der Käfer auch auf baselstädtischem Boden im Rankhof gefunden. Dank der raschen und engmaschigen Überwachung des Gebiets konnten die beiden Kantone BS und BL erste Massnahmen zur Tilgung in die Wege leiten. So wurde die Überwachung des gebietsfremden invasiven Schädlings stark intensiviert und erste Tilgungsmassnahmen veranlasst. Der Schädling kann sowohl im Larvenstadium als Engerling wie auch als adulter Käfer beträchtliche Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen, in öffentlichen Grünflächen und in Hausgärten verursachen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Vier neue Staatsweine für die Kantone BL und BS gekürt

Bild Legende:

Medienmitteilung  -  19. Juni 2024

In festlichem Rahmen wurden heute Nachmittag im Schloss Ebenrain zum vierten Mal die gemeinsamen Staatsweine der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt gekürt. Für den Landkanton war es bereits die achte Ausgabe dieses Qualitäts- und Förderwettbewerbs. Die Auszeichnung «Staatswein 2024» darf nun von den vier Siegerweinen für ein Jahr lang getragen und kommuniziert werden. Gleichzeitig sind es jene Tropfen, die bei offiziellen Anlässen der beiden Kantonsregierungen ausgeschenkt werden.

Medienmitteilung

 

Christoph Böbner wird neuer Leiter Ebenrain

Bild Legende:

Medienmitteilung - 20. März 2024

Der Regierungsrat hat Dr. Christoph Böbner zum neuen Leiter Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung gewählt. Er tritt die Stelle am 1. Mai 2024 an. 

Der 60-jährige Christoph Böbner war zuletzt seit Anfang 2019 als Direktor der Swissgenetics Genossenschaft tätig. Sein Studium der Agronomie sowie sein Doktorat absolvierte er an der ETH Zürich. Vor seiner Beschäftigung bei Swissgenetics war er in verschiedenen leitenden Funktionen beim Kanton Luzern, Dienststelle Landwirtschaft und Wald, als Vizedirektor beim Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) in Bern sowie als Direktor des Landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrums Schüpfheim-Willisau tätig. Christoph Böbner ist verheiratet und Vater von drei erwachsenen Töchtern. Er lebt im Kanton Luzern. 

Die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion freut sich, mit Christoph Böbner eine erfahrene und kompetente Führungsperson gefunden zu haben. 

  

Effiziente Landnutzung durch Parzellenzusammenlegung in der Gesamtmelioration Brislach

Bild Legende:

29. Februar 2024 - Medienmitteilung

  

Die Bewirtschaftung der neu geschaffenen Parzellen in Brislach ist seit Herbst 2023 im Gange. Die Reduktion der Parzellenanzahl bewirkt eine effizientere Nutzung des Bodens und ermöglicht die Bereitstellung diverser Flächen für eine verbesserte ökologische Vernetzung.

Medienmitteilung

  

Projekt «Slow Water» geht in die Umsetzungsphase

Bild Legende:

29. Januar 2024 - Medienmitteilung

Die Kantone Basel-Landschaft und Luzern starten ein gemeinsames Ressourcenprojekt zum Rückhalt von Wasser im Kulturland. Slow Water hat zum Ziel, Regenwasser vermehrt in den Böden zu speichern und das Abfliessen zu verlangsamen. Zusammen mit Landwirtschaftsbetrieben und Gemeinden werden verschiedene Massnahmen zur Wasserretention umgesetzt und deren Wirkung untersucht.

Medienmitteilung

  

Adresse

Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft,
Natur und Ernährung
Ebenrainweg 27
4450 Sissach

Lageplan
 
Tel. 061 552 21 21

 
Telefonzentrale, Schalter, Empfang
07.45 - 11.45 und 13.30 - 16.30 Uhr

Kontaktstellen