Bausparen

Gestützt auf das Gesetz (SGS 842), die Verordnung (SGS 842.11) und das Dekret (SGS 842.1) über die Wohnbau- und Eigentumsförderung unterstützt der Kanton Baselland das Sparen im Hinblick auf den Erwerb, den Neubau oder den Umbau von Wohneigentum (Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen im Allein-, Gesamt- oder Miteigentum). Dazu kann er eine kantonale Bausparprämie ausrichten. Diese wird in doppelter Höhe des Zinsbonus bei Bausparmodellen von Finanzinstituten wie Banken oder Versicherungen ausgerichtet.
Die Bausparprämie ist auf maximal CHF 20'000.– begrenzt, die steuerliche Begünstigung der Bausparrücklagen wurde aufgehoben.

Voraussetzungen

  • Das Wohneigentum befindet sich im Kanton Baselland.
  • Im Zeitpunkt der Gesuchseinreichung durch die Eigentümerschaft muss das Wohneigentum bezogen sein.
  • Das Wohneigentum muss vorwiegend selbst genutzt werden, d.h. zu mindestens 51%.
  • die Laufzeit des Bausparvertrags betrug mindestens 60 Monate.
    • Bei Erwerb von Wohneigentum gilt zur Berechnung der Mindestlaufzeit der Einzugstermin plus maximal 1 Monat.
    • Bei Neu- oder Umbau ist das Datum der Bauabrechnung massgebend. Sie muss spätestens 6 Monate nach Einzug beziehungsweise Fertigstellung des Umbaus vorliegen.
  • Falls bei Ehe oder eheähnlichen Partnerschaften beide Partner ein Bausparkonto führen und die Bausparprämie beanspruchen wollen, müssen beide als Eigentümer des Wohneigentums eingetragen sein.

Gesuchsunterlagen

  • Datiertes und unterschriebenes Bauspargesuch mit Angabe von E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie Konto zur Überweisung der Bausparprämie (Institut, Ort, Bank Clearing, Kontoinhaber und Kontonummer).
  • Ausweis des Finanzinstituts über den Zinsbonus (und allfällige Sonderboni) des Bausparkontos während der ganzen Laufzeit, mit Angabe des Eröffnungs- und Saldierungsdatums. Der Ausweis trägt die Unterschrift des Finanzinstituts.
  • Kaufvertrag:
    • Bei Erwerb von Wohneigentum: Vollständige Kopie des unterschriebenen Kaufvertrages.
    • Bei Neu- oder Umbau: Vollständige Kopie des unterschriebenen Kaufvertrages über den Landkauf respektive das Wohneigentum.
  • Vollständige Kopie der Bauabrechnung.
  • Situationsplan mit Markierung des Wohneigentums.

Rückerstattung

Die kantonale Bausparprämie ist grundsätzlich zurückzuerstatten, sofern das Eigentum vor 10 Jahren veräussert wird.

Auskünfte: Benno Erb, Tel. 061 552 65 42 oder per .

Adresse
Kantonales Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (KIGA)
Bahnhofstrasse 32
4133 Pratteln
Lageplan

Wohnbauförderung
Tel. 061 552 65 42

Formular

Weiterführende Links
Gesetz über die Wohnbau- und Eigentumsförderung
Dekret über die Wohnbau- und Eigentumsförderung
Verordnung über die Wohnbau- und Eigentumsförderung