Grenzgänger EU/EFTA (PD U1)

Informationen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger bei Arbeitslosigkeit

Grenzgängerinnen und Grenzgänger sind bei Arbeitslosigkeit in ihrem Wohnsitzstaat versichert. Bei Kurzarbeit, wetterbedingten Arbeitsausfällen oder bei Insolvenz des Arbeitgebers, ist das Beschäftigungsland zuständig.

Wenn Sie als Grenzgängerin oder Grenzgänger in der Schweiz arbeiten und Ihre Stelle verlieren, wenden Sie sich für den Antrag auf Arbeitslosenentschädigung an das Arbeitsamt Ihres Wohnortes. In der Schweiz haben Sie keinen Anspruch auf Leistungen der Arbeitslosenversicherung.

Damit Sie in Ihrem Wohnsitzstaat die Schweizer Beitragszeiten nachweisen können, benötigen Sie das Formular PD U1. 

In einem ersten Schritt lassen Sie bitte das Formular «Arbeitgeberbescheinigung International (PDF)l» von Ihrem bzw. Ihren letzten Schweizer Arbeitgeber(n) ausfüllen und an Sie zurück senden. 

Für wie viele Jahre Sie Ihre Arbeitstätigkeit in der Schweiz belegen müssen ist je nach Land unterschiedlich. Informationen dazu finden Sie auf der zweiten Seite des Formulars «Antrag auf Ausstellung eines PD U1».

In einem zweiten Schritt reichen Sie folgende Unterlagen bei einer Arbeitslosenkasse ein:
Alle Dokumente können über folgende Email Adresse oder an unsere Postadresse übermittelt werden.

Adresse

Kantonales Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (KIGA)
Bahnhofstrasse 32
4133 Pratteln

Lageplan

Öffentliche Arbeitslosenkasse Baselland

Bahnhofstrasse 32

4133 Pratteln
Tel. 061 552 77 77
Fax 061 552 77 88

 
Persönliche Beratung

Wir beraten Sie gerne telefonisch oder bei uns vor Ort; dafür empfehlen wir Ihnen vorgängig einen Termin mit uns zu vereinbaren.

Formulare Arbeitslosenentschädigung

Arbeitgeberbescheinigung international PD U1 (EU-Formular)
Antrag auf Ausstellung eines PD U1