Kurze Einführung

Was vor rund 200 Jahren an einem 8-jährigen Jungen in England getestet wurde, stellte sich später als die wirksamste und kostengünstigste medizinische Präventionsmassnahme heraus: die Impfung. Millionen von Menschen konnten durch sie vor Infektionskrankheiten und ihren Folgen oder gar dem Tod geschützt werden.

Durch Impfungen wird das Immunsystem auf eine Infektion mit einem spezifischen Erreger vorbereitet, so dass es im Ernstfall direkt reagieren und die jeweiligen Krankheitserreger umgehend bekämpfen kann.

Zusammenfassend gilt: Der individuelle und kollektive Nutzen von Impfungen übersteigt potentielle Risiken und Nebenwirkungen bei weitem.

Impfungen sind eine präventive Massnahme, um sich vor Infektionskrankheiten zu schützen. Dabei werden abgeschwächte oder sogar abgetötete Krankheitserreger, welche keine oder nur sehr schwache Krankheitssymptome auslösen können, dem Impfling verabreicht. Dadurch läuft im Körper bereits eine Immunreaktion gegen das jeweilige Antigen ab und Gedächtniszellen werden gebildet. Kommt man dann auf natürliche Weise mit dem Krankheitserreger in Kontakt, so kann er schnell unschädlich gemacht werden und es entwickeln sich keine oder nur wenig Symptome. Impfungen ahmen daher eine natürliche Infektion nach. Zur Krankheitsprävention gibt es die aktive und die passive Immunisierung.

Eine Sache der Solidarität

Durch die Immunität des Einzelnen können Infektionsketten unterbrochen werden. Geimpfte Personen können selbst bei Kontakt mit dem Krankheitserreger diesen nicht weitergeben. Daraus resultiert ein Kollektiv- oder Herdenschutz. Durch eine Impfung schützt man also nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mitmenschen. Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder ein geschwächtes Immunsystem haben (Neugeborene, Schwangere, chronisch kranke Menschen, Organtransplantierte), sind daher auf diesen Kollektivschutz zur Krankheitsvermeidung angewiesen.

Informieren Sie sich über die Navigationsleiste zur Geschichte des Impfens, der Funktionsweise und warum Sie sich impfen lassen sollen.

Bin ich sicher geschützt?

Durch nationale Impfempfehlungen wird genau festgelegt, welche Impfungen für die Bevölkerung empfohlen sind. Der Schweizerische Impfplan listet die entsprechenden Empfehlungen auf. Zu den allgemeinen Empfehlungen sind auch spezielle Risikogruppen aufgeführt, die gegebenenfalls zusätzliche Impfungen benötigen.

Alles Weitere zum Thema Impfen und Reisen, wie kontrollieren Sie ihren Impfausweis und weitere Informationen bezüglich des eigenen Impfstatus finden Sie in der Navigationsleiste unter „Sicher geschützt sein“.