Therapie

Die Therapie ist je nach Schwere der Erkrankung und je nach Spezies unterschiedlich. Dabei können spezifische Malariamedikamente verwendet werden. Je nach klinischem Zustandsbild kann auch eine intravenöse Therapie im Krankenhaus notwendig sein.

In jedem Fall ist es ausschlaggebend, die Erkrankung so schnell wie möglich zu diagnostizieren und zu therapieren. Die Sterblichkeit hängt massgeblich von der Dauer der Erkrankung, Vorerkrankungen des Betroffenen, sowie der Spezies ab. Es kann auch zu gefährlichen Komplikationen wie einer Hirnentzündung kommen, welche auch tödlich verlaufen kann.