Spanische Grippe

Die Spanische Grippe war die verheerendste Influenzapandemie in der Geschichte. Im Unterschied zur Epidemie, welche örtlich begrenzt ist, breitet sich eine Pandemie über eine Vielzahl von Ländern auf mehreren Kontinenten aus. Ein Drittel der Weltbevölkerung wurde infiziert und 3-6% der Weltbevölkerung starben daran.  Die spanische Grippe wütete in den Jahren 1918 und 1919 und wurde durch den ersten Weltkrieg begünstigt (Truppentransporte, enge Platzverhältnisse in den Kasernen). Die ersten offiziellen Berichte über eine Grippe, die sogar den spanischen König Alfons XIII und Teile seines Hofstaates erkranken liess, erfolgten aus Spanien. Da Spanien nicht am ersten Weltkrieg beteiligt und die spanischen Zeitungen deshalb nicht zensuriert waren, wurden andere Länder auf diese Weise auf die Krankheit aufmerksam und bezeichneten sie fortan als spanische Grippe.

Eine Zusammenfassung im PDF-Format über die Spanische Grippe weltweit und im Kanton Basel-Landschaft finden Sie hier.