Corona-Test

Für die Bekämpfung der Epidemie ist es wichtig, möglichst alle Ansteckungen mit dem Coronavirus frühzeitig zu erkennen. Deshalb hat der Bundesrat die Teststrategie ausgeweitet.

  • Lassen Sie sich sofort testen, wenn Sie Symptome des Coronavirus haben. Tun Sie dies auch, wenn Sie nur leichte oder einzelne Symptome haben. 
  • Falls Sie unsicher sind: Mit dem Coronavirus-Check finden Sie am einfachsten heraus, ob Sie sich testen lassen sollen. Der Check ist anonym und berücksichtigt neben den Symptomen auch andere Faktoren wie Vorerkrankungen oder Alter. Alternativ können Sie auch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt anrufen und besprechen, ob ein Test empfohlen wird.
  •  Lassen Sie sich auch testen, wenn der Verdacht auf eine Ansteckung besteht (z.B. nach persönlichem Kontakt mit einer infizierten Person oder nachdem Sie eine Meldung der SwissCovid App erhalten haben).
  •  Wie Sie sich nach einem positiven oder negativen Testergebnis verhalten sollen, erfahren Sie auf der BAG-Seite Isolation und Kontakt mit einer positiv getesteten Person oder auf unserer Seit

Der Bund verfolgt ab sofort auch neue Ansätze, um möglichst alle Ansteckungen mit dem Coronavirus zu erkennen und so die schrittweise Öffnung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu unterstützen. Deshalb sollen auch Personen ohne Symptome die Möglichkeit haben, sich regelmässig testen zu lassen.

  1. Es können in Apotheken Selbsttests bezogen werden (für Genesene und Geimpfte kostenpflichtig)
  2. Breites Testen in Schulen und Unternehmen.
  3. PCR und Antigen-Schnelltests in der Teststation Muttenz, bei Hausärzten oder in Apotheken.

Schnelltests

Diagnostische Antigen-Schnelltests und PCR-Tests werden derzeit im kantonalen Testzentrum Muttenz, Test- und Depooling-Stationen, Arztpraxen und gewissen Apotheken von geschultem Personal durchgeführt. 

Selbsttests

sind in Apotheken erhältlich.

  • Krankenkassenkarten sind zum Bezug zwingend mitzubringen.
  • Es können max. fünf Selbsttests pro Person (Alter 12+) und Monat bezogen werden.
  • Die verfügbaren Mengen an Selbsttests sind sehr klein, es wird um Geduld gebeten. Die Bestände werden nach Verfügbarkeit laufend nachgefüllt.

Bemerkung: Selbsttests sind NICHT für symptomatische Personen gedacht. Für geimpfte / genesene Personen sind diese kostenpflichtig.

Informationen zu Coronavirus-Selbsttests 

Kinder:

Es werden Kinder ab 6 Jahren ohne Symptome getestet. Kinder ab 12 Jahren werden auch mit Symptomen getestet. Kinder unter 12 Jahren mit Symptomen werden im UKBB oder beim Kinderarzt getestet. 

-Für Ferienreisen werden Kinder unter 6 Jahren in der Region in folgenden Institutionen getestet:

Wichtig: Für den Abstrich muss der Patient/die Patientin seine Krankenkassenkarte und wenn möglich sein Handy mitbringen (Test SMS).

Testkosten müssen bezahlt werden, wenn:

  •  PCR-Test der zum Erhalt eines Zertifikats durchgeführt wird 
    • z. B. PCR-Tests für Reisen, Restaurantbesuche usw.
    • Selbsttest für zur Hause werden nicht mehr kostenlos abgegeben

Testkosten werden weiterhin vom Bund übernommen, wenn:

  • Tests bei symptomatischen Personen (PCR-Test sowie auch Antigen Schnelltest)

    ACHTUNG: es wird KEIN Zertifikat ausgestellt

    Ausnahme: Personen, welche positiv testen, erhalten 10 Tage nach dem positiven Testergebnis das Zertifikat für Genesene 

  • Antigen Schnelltests
  • gepoolte PCR-Speichel-Tests
  • Breites Testen Baselland
    ACHTUNG: Im Kanton Baselland können KEINE Zertifikate nach einem negativen Pool-Test ausgestellt werden.
    Auch beim  Depoolling (Einzeltestungen) wird KEINE Zertifikat ausgestellt
    Ausnahme: Personen, welche positiv testen, erhalten 10 Tage nach dem positiven Testergebnis das Zertifikat für Genesene 

Breites Testen Baselland

Bild Legende:

Breites Testen (Schulen, Lager, Institutionen)

Informationen

Corona-Hotline Baselland

061 552 25 25
(Montag bis Freitag: 08.30 bis 12.00 und 13.30 bis 17.30 Uhr)

Infoline Coronavirus BAG

Für die Bevölkerung und Reisende

058 463 00 00 (8.00 bis 18.00 Uhr)