Anmeldebedingungen Corona-Impfung

WER KANN SICH FÜR EINE CORONA-IMPFUNG ANMELDEN?

  •  Alle Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft.
  • Grenzgänger/innen, sofern sie
    • eine Grenzgänger/innen-Bewilligung des Kantons Basel-Landschaft haben ODER
    • sich der Arbeitsort im Kanton Basel-Landschaft befindet UND
    • eine Schweizer Krankenversicherung haben
    • Grenzgänger/innen anderer Kantone mit dortigem Arbeitsort können sich NICHT anmelden.

  • Auslandschweizer/innen, sofern
    • sie eine Schweizerische Krankenkasse abgeschlossen haben UND
    • der letzte Wohnort im Kanton Basel-Landschaft war ODER sich der Arbeitsort im Kanton Basel-Landschaft befindet.
  • Einwohnerinnen und Einwohner der solothurnischen Bezirke Dorneck und Thierstein im Impfzentrum Mitte in Muttenz

Bitte beachten Sie, dass wir Personen, welche die obigen Bedingungen nicht erfüllen, trotz Erhalt eines Impftermins am Eingang des Impfzentrums abweisen müssen. Die Impftermine werden in solchen Fällen gelöscht.

IN WELCHER REIHENFOLGE WERDEN DIE IMPFTERMINE VERTEILT?

Bild Legende:

Die Impfempfehlung vom Bund (EKIF und BAG) definiert verschiedene Zielgruppen für die Impf-Reihenfolge.

An erster Stelle sind besonders gefährdete Personen (BGP). Diese werden wiederum unterteilt und priorisiert in:

1a) Personen ab dem Alter von 75 Jahren
1b) Erwachsene mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko gemäss ärztlichem Attest
1c) Personen im Alter von 65–74 Jahren

Bei den übrigen Personen (12 bis 64-jährig) werden die Impftermine nach dem Registrierungszeitpunkt verteilt, d.h. je früher, dass sich eine Person angemeldet hat, desto eher erhält diese Impftermine.

Bild Legende: