Kantonsärztlicher Dienst

Der Kantonsärztliche Dienst

Der Kantonsärztliche Dienst ist für die Bewilligung und Beaufsichtigung der Berufstätigkeit von Medizinal- und Gesundheitsberufen, sowie von stationären (Pflegeheimen), intermediären (Tages- und Nachtstätten) und ambulanten (Spitex) Einrichtungen verantwortlich.

Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet umfasst den Infektionsschutz und damit die Umsetzung des Epidemiengesetzes; dies beinhaltet die Schadensabwehr und –verhütung von übertragbaren Krankheiten.
Der Kantonsärztliche Dienst verantwortet die Mittelbewilligung für stationäre Drogentherapien und Substitutionsbehandlungen und spricht Kostengutsprachen für ausserkantonale Spitalaufenthalte aus.
Die Kantonsärztin, der Kantonsarzt präsidiert die Rettungskommission und ist in aussergewöhnlichen Lagen Mitglied des kantonalen Führungsstabs.

Affenpocken-Impfung
Die präventive Impfung wird im Corona Impfzentrum beim Congress Center Basel, Messeplatz 21 verabreicht. Zugang zu den Impfungen in Basel-Stadt haben Personen mit Wohnsitz in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft und in besonderen Fällen auch Personen mit Wohnsitz in anderen Kantonen. Zudem steht die Impfung auch Grenzgängerinnen und Grenzgängern sowie Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Impfung gegen Affenpocken finden Sie hier

Informationen zu COVID-19 finden Sie hier.

Covid-19
Meldungen zu positiv getesteten Personen sowie Fragen zu COVID-19 in Schulen, sozialmedizinischen Institutionen und Betrieben senden Sie bitte an [email protected]

Fragen und Meldungen zum Impfen senden Sie bitte an [email protected].

Kontakt
Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion
Bahnhofstrasse 5
4410 Liestal
Lageplan
Tel. 061 552 59 00

[email protected]

Kantonsarzt

Samuel Erny, dipl. Arzt MPH

Stv. Kantonsärztin 

Dr. med. Ulrike Schmitz

Stv. Kantonsarzt

Tobias Resa, dipl. Arzt

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr

Medizinische Notfälle lebensbedrohlich
Notruf 144 (24/7)
 
Medizinische Notfälle nicht lebensbedrohlich
Medizinische Notruf-Zentrale (24/7)
061 261 15 15