Interessantes/Ideen/Projekte von und für Gemeinden

Funktionierendes aber auch gewagtes soll hier zum Schnuppern Platz finden.Schauen Sie sich um, vielleicht ist etwas dabei, das in Ihrer Gemeiden funktionieren könnte.

Kompass kommunale Alterspolitik

Das Projekt zielt darauf, Entscheidungsträgerinnen und - träger der Gemeinden für die Tragweite alterspolitischer Fragestellungen zu sensibilisieren und sie zu motivieren, die aktive Steuerungsaufgabe der Gemeinde mit einer fundierten Strategie anzugehen.

Beteiligte des Projektes:
- Hochschule Luzern - Soziale Arbeit (ISP) als Hauptforschungspartnerin
- Hochschule Luzern - Wirtschaft (IBR) als Forschungspartnerin
- Pro Senectute Schweiz als Hauptumsetzungspartnerin
- Regionale Pro Senectute Organisationen Obwalden, Thurgau, Schwyz
und Zug als Umsetzungspartnerinnen
- Gemeinden Cham, Kerns, Münchwilen/TG, Sarnen und Schwyz als
Umsetzungspartnerinnen

Hier geht es zum informativen Projektbeschrieb, März 2021

Gemeinde "richäburg.füränand"

«richäburg.füränand» – Damit ältere Menschen zu Hause bleiben können

Die Seniorinnen und Senioren in Reichenburg (SZ) sollen so lange wie möglich zu Hause wohnen dürfen. Die Gemeinde hat mit «richäburg.füränand» eine altersfreundliche Umgebung mit Angeboten vom Generationen-Treff über’s Senioren-Taxi bis zum Besuchs- und Begleitdienst geschaffen. (caringcommunities.ch)

Mehr Informationen

Café Balance 2020-2022

Kantonales Aktionsprogramm Gesundheitsförderung im Alter
Niederschwellige Bewegungsangebote, die der körperlichen Gesundheit und insbesondere der Sturzprävention von älteren Menschen dienen, werden mit einem finaziellen Beitrag an die Kosten unterstützt, sofern sie im Anschluss an jede Lektion einen Rahmen für sozialen Austausch/Kaffee bieten.
Der Schnellere ist der Geschwindere: Bis Ende 2022 werden max. 10 Organisationen à CHF 2'000 pro Jahr während 3 Jahren unterstützt.
Weitere Infos und Kontakt gibt es hier!

Mobil sein und bleiben: Kurse für ältere Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer

Bild Legende:
Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Damit der digitale und demografische Wandel dessen Erfüllung nicht verunmöglichen, braucht es praktische Angebote.
rundum mobil GmbH unterstützt die Gemeinden dabei. Lesen Sie hier mehr darüber:
Kontakt
rundum mobil GmbH, Schulhausstrasse 2, 3600 Thun, Tel. 03 334 00 20

 

Siedlungs- und Wohnassistenz:

Bild Legende:
Ein Projekt der Gemeinde Horgen
Dank der Hilfe und Beratung durch die Siedlungs- und Wohnassistenz sollen ältere Menschen trotz Einschränkungen in der eigenen Wohnung bleiben können.
Mit diesem neuartigen Konzept stützt die Gemeinde Horgen am Zürichsee das selbständige Wohnen im Alter.
Teilprojekt des Projekts «Altersarbeit umfassend gedacht - Horgen und Region Zimmerberg» nimmt von 2015 bis 2018 am Programm Socius/Age-Stiftung
__________

 

Informations- und Beratungsstelle: ein Beispiel aus dem Kanton Luzern

Auch so kann eine Informations- und Beratungsstelle aufgestellt sein:
Region im Entlebuch
«Drehscheibe 65plus» wird definitiv. Alle neun Gemeinden der Region sind dabei und beteiligen sich mit einem jährlichen Pro-Kopf-Beitrag. (Artikel vom 16.07.2019, Entlebucher Anzeiger)
___________________

Oldithek Muttenz

Bild Legende:
Treffpunkt für alle ab 55 / Kaffee - Infos - Kontakte
Die Oldithek ist der Muttenzer Treffpunkt für alle ab 55. Sie ist ein frei zugängliches Café ohne Konsumationszwang sowie eine Auskunftsstelle und Wissensdrehscheibe für Alltagsfragen von älteren Menschen. In der Oldithek finden Sie Internet-Zugang, ein Inserate-Anschlagbrett und Mitarbeitende, die Ihnen gern weiter helfen.
__________

 

Arlesheim «Treffpunkt Stärne»

Bild Legende:
Anita Röösli

Der «Treffpunkt Stärne» ist ein gemeinsames Angebot der Einwohnergemeinde Arlesheim mit Pro Senectute beider Basel.
Für ältere Menschen und ihre Angehörigen, jeden Montag 14.30 bis 16.30 Uhr, Gasthaus Zum Stärne, Ermitagestrasse 1 (vis-à-vis 10er-Tramhaltestelle Alresheim Dorf)
Interview von Anne Wegelin mit Anita Röösli, dipl. Sozialarbeiterin/Pro Senectute beider Basel

 

____________________

Programm Socius - Wenn Älterwerden Hilfe braucht

Bild Legende:

Ein Programm der Age-Stiftung

Mit dem Programm Socius werden zehn Regionen dabei unterstützt, den Aufbau und Betrieb von bedürfnisorientierten Unterstützungssystemen für ältere Menschen zu organisieren. Angebote sollen effektiver aufeinander abgestimmt werden, der Zugang soll erleichtert werden und Lücken im Dienstleistungsangebot sollen erkannt und geschlossen werden.