Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Prospekte / Broschüren

 
Prospektbestellung: pol.kommunikation@bl.ch
Sämtliche Prospekte und Broschüren sind kostenlos.
Bild Legende:

Suisse ePolice Flyer

Dieser Flyer gibt Auskunft darüber, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit Sie eine Anzeige online aufgeben können.

Bild Legende:

Eltern-Merkblatt
Dieses Merkblatt enthält Tipps für Eltern, zum Schulweg Ihres Kindes. Es beinhaltet zwei Bereiche. Zum Einen den sicheren Schulweg in Bezug auf den Verkehr und zum Anderen, wie Sie Ihr Kind auf dem Schulweg vor Gefahren schützen können.

Bild Legende:
Wir über uns!
Diese Imagebroschüre gibt einen Überblick über den modernen Dienstleistungsbetrieb Polizei Basel-Landschaft und zeigt die Faszination einer Tätigkeit bei der Polizei eindrücklich auf. Sie enthält auch eine Liste mit allen wichtigen Adressen.
Bild Legende:
Polizeilicher Sicherheitsratgeber
Der ausführliche Sicherheitsratgeber liefert viel Wissenswertes zu verschiedenen Deliktsformen und gibt der Bevölkerung diverse Tipps, wie sie ihr Leben, das ihrer Familie sowie ihr Zuhause sicherer machen können, und ist seit Jahren ein wahrer Publikumsrenner. Dieser gut 50-seitige Ratgeber ist in zehn Kapital gegliedert und entstand in Zusammenarbeit zwischen den kantonalen und städtischen Polizeikorps der Schweiz und er Schweizerischen Kriminalprävention (SKMP). Die Broschüre will der Bevölkerung knapp und konkret zeigen, wie man sich im Alltag mit einfachen Mitteln noch besser schützen kann.
> Polizeilicher Sicherheitsratgeber [PDF]
Bild Legende:
Zivilcourage
> Flyer Zivilcourage [PDF]
Bild Legende:
Vandalismus
> Flyer Vandalismus [PDF]
Bild Legende:
Raubüberfall
> Flyer Raubüberfall [PDF]
Bild Legende:
Internetkriminalität
> Flyer Internetkriminalität [PDF]
Bild Legende:
Aufbruch von Fahrzeugen
> Flyer Aufbruch von Fahrzeugen [PDF]
Bild Legende:
Einbruch
> Flyer Einbruch [PDF]
Bild Legende:
Velodiebstahl
> Flyer Velodiebstahl [PDF]
Bild Legende:
Trickdiebe an der Haustüre
> Flyer Trickdiebe an der Haustüre [PDF]
Bild Legende:
Taschendiebstahl
> Flyer Taschendiebstahl [PDF]
Bild Legende:
Betrug
> Flyer Betrug [PDF]
Bild Legende:
Einbruch - was nun?
> Flyer Einbruch - was nun? [PDF]
Bild Legende:
Dämmerungseinbruch
> Flyer Dämmerungseinbruch [PDF]
Bild Legende:
Alarmanlage
> Flyer Alarmanlage [PDF]
Bild Legende:
My little Safebook
Broschüre für Kids und Eltern zum Thema Belästigung im Internet:
> Was du dazu wissen sollst [PDF]
> Was Sie und Ihr Kind dazu wissen sollten [PDF]
Bild Legende:
Internet
5 moderne Märchen über 5 moderne Problembereiche
Für Eltern von Kindern unter 12 Jahren
Bild Legende:
Jugend und Gewalt
Bild Legende:
Schutz vor Trick- und Taschendiebstahl
Der Prospekt zum Thema "Schutz vor Trick- und Taschendiebstahl" vermittelt in Wort und Bild Tipps, Kernbotschaften sowie Verhaltensmassnahmen für Kinder und Erwachsene zum besagten Thema. Die Broschüre will informieren, Verbrechen verhindern und ist kostenlos in jedem Polizeiposten erhältlich.
> Flyer Schutz vor Trick- und Taschendiebstahl [PDF]
Bild Legende:
Stalking: Grenzen setzen!
Der Begriff Stalking bezeichnet das beabsichtigte und wiederholte Nachstellen und Belästigen einer Person. Stalking kann betroffene Personen in ihrer Lebensführung stark beeinträchtigen. Sie erleiden oft richtiggehenden Psychoterror bis hin zu körperlichen Übergriffen. Stalking kann beim Opfer schwere seelische Leiden hervorrufen und soziale Isolation zur Folge haben. Manche Verhaltensweisen eines Stalkers oder einer Stalkerin sind gesetzeswidrig und strafbar. Jede einzelne Tat, wie zum Beispiel Drohung, Nötigung oder telefonische Belästigung, sollte daher angezeigt werden.
> Flyer Stalking: Grenzen setzen! [PDF]
Bild Legende:
Broschüre "Riegel vor!"
Wie dringen Einbrecher in Wohnungen und Häuser ein? Wie schütze ich mich und mein Eigentum gegen Einbrecher? Diese und weitere Fragen werden in dieser neugestalteten Broschüre beantwortet.
Bild Legende:
Cybermobbing: Alles was Recht ist
> Flyer [PDF]
Bild Legende:
STOPP! Häusliche Gewalt
Familienleben ist nicht immer eine Idylle. Das nahe Zusammenleben mit anderen Menschen birgt Konfliktstoff. Seit geraumer Zeit nehmen Meldungen zu, die von "Häuslicher Gewalt" berichten. Der Schutz vor Gewalt ist ein Menschenrecht, das auch zu Hause gilt.
Wer schlägt, wendet Gewalt an. Wer Gewalt anwendet, macht sich strafbar. Deshalb greift die Polizei ein, wenn sie gerufen wird. Im Auftrag des Staates schützt sie die Opfer und zieht die Täter zur Verantwortung.
Diese Broschüre zeigt auf, wie die Polizei bei einem Vorfall "Häuslicher Gewalt" handelt und was die betroffenen und beteiligten Personen tun können.
 > Broschüre
Bild Legende:
Richtiges Spurverhalten: Rechts Fahren, links Überholen
Konsequentes Rechtsfahren auf mehrspurigen (Hochleistungs-)Strassen erhöht die Kapazität sowie den Verkehrsfluss und hilft Staus zu verhindern. Zudem dient das konsequente Rechtsfahren der allgemeinen Verkehrssicherheit. Dieser Flyer vermittelt die gesetzlichen Vorschriften und wertvolle Tipps in einer einfachen Darstellung.
Bild Legende:
Der Kreisverkehr
Das korrekte Verhalten aller Verkehrsteilnehmer/innen im Kreisverkehr ist wahrlich ein Dauerbrenner, die entsprechenden Tipps und Hinweise sind in dieser informativen Broschüre enthalten.
Bild Legende:
Sexuelle Ausbeutung und Missbrauch von Kindern
Bild Legende:
Bargeld lockt!
Alle vier Minuten geschieht in der Schweiz ein Diebstahl - sei es auf der Strasse, beim Einkaufen, in einem Lokal, im Gedränge, im Sport- und Freizeitcenter, oder, oder, oder. Mit einigen wenigen, aber zentralen Verhaltensmassnahmen kann man (und Frau) sich viel Ärger und Umtriebe ersparen. Diese Broschüre der Fachuntergruppe Prävention des Polizeikonkordates Nordwestschweiz zeigt neben anderem diese Massnahmen auf und erklärt, was zu tun ist, wenn man Opfer eines Diebstahles geworden ist.
Bild Legende:
Vandalismus muss nicht sein!
Viele finden Sachbeschädigungen leider "voll geil" oder "mega cool".
Diese Beschäftigungsart hat nichts mit "Fun" zu tun - vielmehr mit Unsinnigkeit. Davor kann man nicht die Augen schliessen. Die Broschüre der Fachuntergruppe Prävention des Polizeikonkordates Nordwestschweiz will informieren und zur Diskussion anregen. Dieser Flyer möchte auch dazu beitragen, dass sich die Täter der Folgen ihres Tuns bewusst werden.
Bild Legende:
Pornografie: Alles, was Recht ist
Dieses Faltblatt gibt kurz und knapp Auskunft über die wichtigsten Gesetzesartikel zum Thema und soll einen Beitrag dazu leisten, dass einerseits Jugendliche ihre sexuelle Neugier in aller Legalität ausleben können; andererseits dass Eltern und Erziehungsberechtigte Sicherheit gewinnen in der Diskussion über diese heiklen Themen der Sexualaufklärung.
Bild Legende:
Sicherheit im Alter
Unter der sogenannten Alltagskriminalität haben besonders ältere Menschen stark zu leiden. Sie sind verunsichert und haben Angst. Mit der vorliegenden Broschüre versucht die Polizei, ältere Menschen über Gefahren im Alltag und entsprechende Vorbeugemassnahmen aufzuklären. Die Broschüre beinhaltet die folgenden Themenbereiche: Kriminalität in der Schweiz, Unsicherheit, Diebstahl, Taschen- und Trickdiebstahl, Einschleichdiebstahl, Einbruchdiebstahl, Sicherheit unterwegs, Bargeldlos zahlen, Sport und Fitness, Selbstverteidigung, Allgemeine Sicherheits- und Schutzmassnahmen.
Bild Legende:
Drogen - Nein danke
Die Schweiz verfolgt in der Drogenpolitik einen erfolgversprechenden Mittelweg zwischen Repression und Therapie. Der illegale Drogenhandel wird weiterhin mit unvermindertem Einsatz bekämpft. Daneben soll aber den Drogenabhängigen die Möglichkeit offen stehen, dem Drogenelend unter ärztlicher Aufsicht zu entkommen und unter menschenwürdigen Bedingungen die Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu erreichen.
> Broschüre Drogen - Nein danke [PDF]
Bild Legende:
Stopp Betrug
Diese Broschüre enthält nützliche Tipps, wie Sie sich vor unseriösen Anlagegeschäften schützen können. An einem Fallbeispiel zeigt sie Ihnen, woran Sie einen Anlagebetrüger erkennen können. Die Broschüre ist aber kein Leitfaden zu einem sicheren Gewinn. Sie ersetzt auch keineswegs eine gründliche Beratung durch eine Fachperson. Und selbst nach der Lektüre und nach der Beratung gilt: Nehmen Sie sich Zeit. Überschlafen Sie Ihre Entscheidungen. Überlegen Sie sich gut, wie und bei wem Sie Ihr Geld anlegen.
Bild Legende:
Bild Legende:
Sexuelle Übergriffe via Internet
Bild Legende:
Sicheres Internet
Bild Legende:
Stopp Kinderpornografie im Internet
Kinderpornografie ist ein Verbrechen - auch im Internet. Wer sich beim Cybersex sexuelle Übergriffe auf Minderjährige erlaubt, bekommt es mit der Polizei zu tun. Potenzielle Täter sollen darum Hilfe in Anspruch nehmen, bevor es zu spät ist. Jugendliche und Erziehungsberechtigte aber müssen wissen, wie man sich vor Übergriffen im Netz schützt. Ein Flyer bietet allgemeine Informationen zum Thema. Das Magazin ‚Cyber-Tipp' beleuchtet anschaulich die vielen Aspekte des Themas und gibt Ratschläge.
Weitere Informationen sind auch auf der Website www.stopp-kinderpornografie.ch erhältlich. Kinder im Alter zwischen 10 und 12 können unter www.safersurfing.ch testen, wie gut sie sich im Netz zu schützen wissen.
Bild Legende:
Tipps gegen sexuellen Missbrauch im Chat
Bild Legende:
Flyer Einbruchschutz
Bild Legende:
Flyer Ferienzeit - aber nicht für Einbrecher
Bild Legende:
Bild Legende:
Prävention Raubdelikt "Vorsicht schützt vor Räubern"
Bild Legende:
Vorsicht! Portmonnaie-Diebe
Bild Legende:
Vorsicht an Geldautomaten!
Bild Legende:
Tasche zu und Augen auf!
Bild Legende:
Checkliste «Sicherheit in Sozialen Netzwerken»
> Flyer Checkliste «Sicherheit in Sozialen Netzwerken» [PDF]
Bild Legende:
«Ihr Kind, alleine unterwegs – So schützen Sie es trotzdem!»
> Flyer «Ihr Kind, alleine unterwegs – So schützen Sie es trotzdem!» [PDF]
Bild Legende:
Auch im Schwimmbad wird gestohlen
Bild Legende:
Die Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern in der Region
Bild Legende:
Gib Gewalt keine Chance
Bild Legende:
Ist es noch mein Zuhause?

Weitere Informationen.

Fusszeile