Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Zwei Verkehrsunfälle im Eggflue Tunnel – acht Fahrzeuge involviert

Zwei Verkehrsunfälle im Eggflue Tunnel – acht Fahrzeuge involviert

13.03.2020

Grellingen, Eggflue Tunnel / A18. Am Freitagnachmittag, 13. März 2020, um 16.00 Uhr, ereigneten sich auf der Autobahn A18 im Eggflue Tunnel zwei Verkehrsunfälle innert Minutenfrist. Insgesamt waren acht Fahrzeuge involviert. Verletzt wurde niemand. Der Tunnel musste während rund 1 ¼ Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 30-jähriger Lieferwagenlenker auf der Autobahn A18, im Eggflue Tunnel, von Laufen kommend in Richtung Basel. Dabei verschob sich die Ladung (hölzerne Bauabschrankungen) in Richtung Gegenfahrbahn. Da die «Latten» auf die Gegenfahrbahn ragten, wurden drei korrekt entgegenkommende Personenwagen beschädigt. Durch diesen Unfall staute sich der Verkehr in beide Fahrtrichtungen.

Aufgrund des Rückstaus kam es anschliessend zu einem weiteren Unfall. Dabei bemerkte eine 60-jährige Personenwagenlenkerin die vor ihr stehende Kolonne zu spät und sie fuhr mit ihrem Auto auf den vor ihr stillstehenden Personenwagen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden dabei drei Fahrzeuge ineinandergeschoben. Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.

Zwei Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Der Tunnel musste für rund 1 ¼ Stunden komplett gesperrt werden. Seit 18.15 Uhr ist dieser wieder normal befahrbar. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. 

Weitere Informationen.

Fusszeile