Wohnungsbrand erfordert Feuerwehreinsatz

16.02.2024
Liestal - Am 16 Februar 2024, kurz vor 07.15 Uhr, kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Kesselweg in Liestal zu einem Brandausbruch. Drei Personen mussten wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Die entsprechende Meldung, wonach es in der Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Kesselweg in Liestal zu einem Brandausbruch gekommen sei, ging um 07.16 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein.

Durch die Feuerwehr konnte der Brandherd im Wohnzimmer lokalisiert, rasch eingedämmt und schlussendlich gelöscht werden. 

Vier Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in der Wohnung und konnten diese selbständig verlassen. Drei Personen wurden nach der Erstbetreuung durch den Rettungsdienst wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. 

Durch den Brandausbruch sowie der starken Rauchentwicklung entstanden in der Wohnung massive Schäden. Die Schadenhöhe lässt sich derzeit noch nicht beziffern. 

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest. Ersten Abklärungen zufolge dürfte der Brand durch eine menschliche Fahrlässigkeit verursacht worden sein.

Bild Legende:
Bild Legende: