Verkehrsunfall und Folgeunfall mit fünf involvierten Fahrzeugen

03.12.2021
Am Donnerstagnachmittag, 2. Dezember 2021, kurz nach 13.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A2, in Fahrtrichtung Basel, ein Verkehrsunfall und ein Folgeunfall mit insgesamt fünf involvierten Fahrzeugen. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft kam es kurz vor dem Ebenraintunnel zu einer seitlichen Kollision zwischen zwei Personenwagen. In der Folge prallte ein Personenwagen in die Betonmauer am rechten Fahrbahnrand, schleuderte nach links quer über die Fahrbahn und prallte frontal in die Mittelleitplanke. Dabei wurde der Lenker und die Mitfahrerin verletzt und mussten durch die Sanität in ein Spital gebracht werden.

Aufgrund diese Kollision mussten zwei folgende Personenwagenlenkende unmittelbar stark abbremsen. Dies bemerkte ein Lieferwagenlenker zu spät und kollidierte mit einem der beiden Personenwagen. Dieser prallte durch den Aufprall in das Heck des anderen Personenwagens. Bei diesem Folgeunfall wurden eine Personenwagenlenkerin verletzt und musste hospitalisiert werden. Der Lieferwagenlenker wurde leichtverletzt und musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Für die Dauer der Tatbestandsaufnahme war die A2, Fahrtrichtung Basel, für knapp zwei Stunden nur einspurig befahrbar. Trotz einer örtlichen Umleitung kam es zu Verkehrsbehinderungen. 

Bild Legende: