Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Verdächtiger Gegenstand löst Grosseinsatz aus

Verdächtiger Gegenstand löst Grosseinsatz aus

27.03.2019

Am Mittwoch, 27. März 2019, kurz nach 09.30 Uhr, wurde in einem Vorraum einer Bankfiliale an der Hauptstrasse in Birsfelden BL ein verdächtiger Gegenstand gemeldet. Bei dem Gegenstand handelte es sich um einen vergessenen Rucksack.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft meldeten unbeteiligte Drittpersonen, dass sich im Vorraum einer Bank an der Hauptstrasse in Birsfelden ein verdächtiger Gegenstand befindet. In der Folge wurden das Gebäude sowie das nebenanliegende Haus evakuiert. Die Hauptstrasse in Birsfelden musste komplett gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Nach ersten Ermittlungsarbeiten der Polizei Basel-Landschaft konnte eine männliche Person identifiziert werden, welche den Rucksack in der Bank unabsichtlich vergessen hatte. Der Rucksack wurde anschliessend kurz nach 12.00 Uhr geöffnet und kontrolliert.

Aufgrund der Totalsperrung der Hauptstrasse in Birsfelden kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Auch die Tramlinie 3 war von der Sperrung betroffen. Die BVB setzten zwischen Ersatzbusse ein.

Vor Ort im Einsatz standen rund 50 Personen verschiedener Einsatzkräfte der Polizei Basel-Landschaft, der Feuerwehr, Sanität Rettung Basel-Stadt sowie des Grenzwachtkorps.

Weitere Informationen.

Fusszeile