Tierschutz – Aktivisten ketten sich an Hühnerstall

22.05.2021
Eptingen BL: Am Samstagmorgen, 22. Mai 2021, gegen 06.00 Uhr, gelangten mehrere Tierschutzaktivisten auf den Vorplatz sowie in den unverschlossenen Hühnerstall eines Landwirtschaftlichen Betriebes in Eptingen BL und ketteten sich an die dort vorhandene Betriebseinrichtung.
Die entsprechende Meldung, wonach mehrere Tierschutzaktivisten in einen Legehennen-Stall eingedrungen und sich dort angekettet haben, ging um 06.16 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein.
 
Vor Ort stellte die Polizei Basel-Landschaft fest, dass sich drei Personen an einem Personenwagen in der Stallzufahrt angekettet hatten. Weitere Personen waren in den Hühnerstall eingedrungen und hatten sich dort, im Vorraum sowie im Stall, angekettet. 
Weitere Tierschutzaktivisten hatten sich auf der Strasse vor dem Hof versammelt und präsentierte dort ihre Transparente und unterstützten lautstark die angeketteten Aktivisten.
 
Nach Verhandlungen, unter Einbezug der Kantonstierärztin sowie des Präsidenten der Vereinigung der Schweizer Eierproduzenten, konnten mehrere Personen durch die Polizei aus dem Hühnerstall geführt werden.
 
Insgesamt wurden 14 Personen, zwecks Überprüfung der Personalien, durch die Polizei Basel-Landschaft angehalten. Sie werden an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.