Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Sturm „Petra“ erfordert etliche Feuerwehreinsätze

Sturm „Petra“ erfordert etliche Feuerwehreinsätze

04.02.2020

Liestal/Ganzer Kanton. Bei der Polizei Basel-Landschaft gingen am Dienstag, 4. Februar 2020, ab 02.00 Uhr bis 08.00 Uhr, rund 18 Meldungen wegen dem Sturm „Petra“ ein. Eine Vielzahl an umgestürzten Bäumen führten zu Verkehrsbehinderungen im ganzen Kanton. Verletzt wurde niemand.

Der ganze Kanton Basel-Landschaft war von dem Sturm „Petra“ betroffen. In 15 Fällen stürzten Bäume um und blockierten Strassen. Mehrere Feuerwehren standen wegen Aufräumarbeiten im Einsatz.

In Sissach stürzte eine 25 Meter hohe Pappel auf eine Scheune und in Wintersingen wurden Teile eines Daches abgedeckt.

Es ist ausschliesslich zu Sachschäden gekommen. Personen wurden keine verletzt.

Weitere Informationen.

Fusszeile