Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Selbstunfall wegen Wespenstich: niemand verletzt

Selbstunfall wegen Wespenstich: niemand verletzt

04.08.2017

Liestal/Kantonale Autobahn A22. Am Freitag, 4. August 2017, kurz vor 17.15 Uhr, ereignete sich auf der Kantonalen Autobahn A22 in Liestal ein Selbstunfall wegen einem Wespenstich. Verletzt wurde niemand.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 26-jährige Personenwagenlenker auf der A22 aus Richtung Frenkendorf kommend in Richtung Liestal Süd. Während der Fahrt wurde er am Fuss von einer Wespe gestochen, worauf er dermassen erschrak, dass er das Steuer nach rechts riss und mit der Leitplanke kollidierte.

Am Fahrzeug und an der Leitplanke entstand grösserer Sachschaden.

Der Lenker des Personenwagens wurde, ausser dem Wespenstich, nicht verletzt.

Das beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A22 in Fahrtrichtung Liestal Süd für 45 Minuten gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile