Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Selbstunfall nach Ausweichmanöver

Selbstunfall nach Ausweichmanöver

26.06.2020

Lausen BL. In der Nach von Donnerstag auf Freitag, 25./26. Juni 2020, kurz nach 23.30 Uhr, ereignete sich in der Ramlinsburgerstrasse in Lausen BL ein Selbstunfall. Personen wurde dabei keine verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 20-jährige Lenker eines Personenwagens, von Ramlinsburg kommend, in der Ramlinsburgerstrasse Richtung Lausen. Im Gebiet Stockhalde realisierte er ein auf der Strasse befindliches Reh. Dank einem Ausweichmanöver konnte er eine Kollision mit dem Reh verhindern, geriet dabei jedoch via Gegenfahrbahn an den linksseitigen Strassenrand und kollidierte dort seitlich mit der Uferverbauung des Baches.

Nach der Kollision entfernte sich der verantwortliche Fahrzeuglenker, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, von der Unfallstelle und begab sich nach Hause. 

Die Abklärungen der Polizei Basel-Landschaft führten schlussendlich zum verantwortlichen Fahrzeuglenker. Dieser wird nun an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile