Selbstunfall: Auto gerät ins Rutschen und landet im Bachbett

02.01.2017
Langenbruck BL. Auf der Hauptstrasse zwischen Langenbruck BL und Waldenburg BL, im Gebiet Spittel / Neunbrunn, ereignete sich am Sonntag, 01 Januar 2017, kurz nach 16:30 Uhr, ein Selbstunfall. Personen wurden keine verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der Lenker eines Personenwagens in der Hauptstrasse, von Langenbruck kommend, Richtung Waldenburg. In einer Kurve im Gebiet Spittel / Neunbrunn geriet sein Fahrzeug wegen überfrierender Nässe ins Schleudern, rutschte über die Gegenfahrbahn und das anschliessende Strassenbord und kam schlussendlich im Bachbett der Vordere Frenke zum Stehen.

 Das massiv beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Bachbett geborgen und abtransportiert werden. Es kam kurzfristig zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Vor Ort im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Waldenburg sowie die Polizei Basel-Landschaft.

 

Bild Legende:
Bild Legende: