Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Schwelbrand sorgt für Feuerwehreinsatz: niemand verletzt

Schwelbrand sorgt für Feuerwehreinsatz: niemand verletzt

05.08.2017

Zunzgen - In einem Reiheneinfamilienhaus an der Alten Landstrasse in Zunzgen kam es am Samstag, 5. August 2017, gegen 06.30 Uhr, zu einem Brand. Verletzt wurde niemand, es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Die entsprechende Meldung war um 06.27 Uhr in der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal eingegangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei drang bereits Rauch aus der Liegenschaft.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft brach der Brand im Erdgeschoss aus.Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Im Gebäude befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches keine Personen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung entstand ein erheblicher Sachschaden in der ganzen Liegenschaft. Der Schaden kann noch nicht abschliessend beziffert werden. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar. 

Die Bewohner der beiden Nachbarliegenschaften wurden evakuiert, konnten mittlerweile jedoch wieder in ihre Liegenschaften zurückkehren. 

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest und ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Im Vordergrund steht ein technischer Defekt. Weitere Abklärungen durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft sind im Gang. 

Die Alte Landstrasse musste ab der Hauptstrasse bis zum Gässli während den Löscharbeiten gesperrt werden.

Vor Ort im Einsatz standen die Feuerwehr, das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft und die Polizei Basel-Landschaft.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile