Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenkerin verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt

Personenwagenlenkerin verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt

10.01.2020

Am Freitagvormittag, 10. Januar 2020, kurz nach 11.30 Uhr, verursachte eine Personenwagenlenkerin auf der Mitteldorfstrasse in Füllinsdorf BL einen Selbstunfall. Die Lenkerin wurde dabei verletzt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 84-jährige Personenwagenlenkerin vom Schönthal herkommend in Richtung Giebenach. Auf Höhe der Gemeindeverwaltung verlor sie die Herrschaft über ihr Fahrzeug und fuhr ungebremst in einen Kandelaber sowie in eine Gartenmauer. In der Folge rollte der Personenwagen mehrere Meter retour, kollidierte mit einem weiteren Kandelaber und kam anschliessend zum Stillstand.

Die Lenkerin wurde beim Unfall verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Die Unfallursache ist noch nicht restlos geklärt. Ein medizinisches Problem kann nicht ausgeschlossen werden.

Das Fahrzeug wurde stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Sachdienliche Angaben zum Unfallhergang sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile