Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenkerin verursacht Selbstunfall – eine Person leicht verletzt

Personenwagenlenkerin verursacht Selbstunfall – eine Person leicht verletzt

11.09.2020

Sissach BL / Autobahn A2. Auf der Autobahn A2, in Fahrtrichtung Basel, ereignete sich am Donnerstagabend, 10. September 2020, kurz vor 20.00 Uhr, ein Verkehrsunfall mit zwei Personenwagen. Eine Person wurde leicht verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr eine 25-jährige Personenwagenlenkerin auf dem Normalstreifen der Autobahn A2 in Richtung Basel. Kurz vor dem Tunnel Ebenrain beabsichtigte sie auf den Überholstreifen zu wechseln. Dabei übersah sie einen Personenwagen, welcher sich auf dem Überholstreifen neben ihr befand. Als sie diesen bemerkte erschrak sie und lenkte ihr Fahrzeug nach rechts. Darauf verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit der Tunnelwand. Anschliessend wurde der Personenwagen zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es zu einer seitlichen Kollision, mit dem auf der Überholspur fahrenden Personenwagen, kam. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und rutschte, auf der linken Seite liegend, noch einige Meter bis es zum Stillstand gelangte.

Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde durch die Sanität in ein Spital gebracht.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Das unfallverursachende Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile