Personenwagenlenkerin verursacht Selbstunfall

17.02.2024
Sissach - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 16./17. Februar 2024, kurz nach 24.00 Uhr, ereignete sich auf der Rheinfelderstrasse in Sissach ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Verletzt wurde niemand.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr eine 52-jährige Personenwagenlenkerin auf der Rheinfelderstrasse in Sissach in Richtung Wintersingen. In einer Linkskurve oberhalb der Bushaltestelle «Letten» geriet sie mit rechten Fahrzeugseite auf eine Begrenzungsmauer und überschlug sich. Der Personenwagen kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Unter Mithilfe von Drittpersonen konnte die Lenkerin das Fahrzeug verlassen. 

Die Personenwagenlenkerin wurde zur Kontrolle durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.86 mg/l. 

Das beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden. 

Für die Dauer der Bergungsarbeiten, welche durch die Feuerwehr unterstützt wurden, musste die Rheinfelderstrasse in beide Richtungen gesperrt werden.

Bild Legende:
Bild Legende: